„Das schönste Denkmal, was ein Mensch bekommen kann, steht im Herzen der Menschen.“

Albert Schweitzer

Portrait von Mario Ohoven
Portrait von Mario Ohoven

Mario Ohoven wurde am 31. Oktober durch einen Verkehrsunfall plötzlich aus seinem Leben gerissen. Präsidium, Vorstand, Geschäftsführung, und Mitglieder sind in tiefer Trauer um unseren Mittelstandspräsidenten vereint.  

Wir verneigen uns in respektvoller Dankbarkeit vor seinem unvergleichlichen Lebenswerk. Mario Ohoven hat in zwei Jahrzehnten den BVMW zu dem führenden Mittelstandsverband in Deutschland mit 340 Geschäftsstellen und 60 eigenen Auslandsbüros geformt. Er war das Gesicht und die Stimme unseres Verbandes, sein Wort hatte großes Gewicht in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Unermüdlich hat er sich an der Spitze des deutschen und europäischen Mittelstands für unsere Mitglieder eingesetzt.

In Anerkennung seines erfolgreiches Wirkens wurden Mario Ohoven zahlreiche hohe Auszeichnungen im In- und Ausland zuteil. Durch seine charismatische Persönlichkeit hat er weit über den BVMW hinaus Menschen für das Unternehmertum begeistert. Wir werden seine Ziele und Ideen für den Mittelstand weiter vorantreiben. Wir zählen auf Ihre Unterstützung.

In tief empfundenem Mitgefühl gedenken wir als Mittelstandsfamilie eines außergewöhnlichen Menschen und Vorbilds, eines visionären Unternehmers und Vorkämpfers, eines liebevollen Ehemanns, Vaters und Großvaters. Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie.

283 Beileidsbekundungen

  1. An unserer Trauer erkennen wir, wie sehr wir diesen Mann geliebt und verehrt haben. Das ist ein großer Verlust für die BVMW-Familie und für den Mittelstand. Einen Hoffnungsschimmer gibt es jedoch: Er wusste, dass es Gott gibt. Das war kein Glaube, das war ein Wissen. Er wusste vieles und hat nicht gezögert dieses Wissen noch zu Lebzeiten weiterzugeben.

  2. Mit Betroffenheit erfuhr ich vom Unfalltod Herrn Ohovens. Mein Mitgefühl und meine Anteilnahme gelten seiner Familie!

    Unvergessen bleiben sein Engagement und sein Eintreten für die mittelständische Wirtschaft.

    Mit stillem Gruß
    René Gisbert Rommeiß

  3. Alexander Bonde (Deutsche Bundesstiftung Umwelt):

    “Mit Mario Ohoven verlieren wir einen renommierten Partner und engagierten Menschen mit Weitblick, den wir auf fachlicher wie persönlicher Ebene sehr geschätzt haben.”

  4. Prof Dr. Eberhard Hamer (Vorstand) (Deutsche Mittelstandsstiftung e.V.):

    “Mario Ohoven hat für den Mittelstand Einmaliges geleistet, nämlich dessen Sprachrohr gegenüber Politik und Gesellschaft zu sein. Damit hat er eine Lücke gefüllt. Und wir waren stolz darauf, ihm dazu Facts und Sachargumente Iiefern zu dürfen; unsere eigentliche Aufgabe aIs Forschungsinstitution, wie sich mit der gemeinsamen Herausgabe unseres Buches „Wer ist Mittelstand?” wieder erwiesen hat.”

  5. Der plötzliche Tod von Mario Ohoven ist für den gesamten Mittelstand ein schmerzlicher Verlust. Wir haben den Verstorbenen, auch im Rahmen der von ihm geprägten Mittelstandsallianz, als eine äußerst engagierte Persönlichkeit kennengelernt, die gemeinsamen Interessen eine unverwechselbare Stimme gab.

    Wir sprechen unser tiefes Mitgefühl aus. Wir werden Mario Ohoven in ehrenvoller Erinnerung behalten.

  6. Dr. Jacek P. Rosa, I. Botschaftsrat, Botschaft der Republik Polen:

    “mit großem Bedauern habe ich vom Tode des Präsidenten, Herrn Mario Ohoven erfahren. Ich möchte den Hinterliebenen, der Geschäftsführung und allen Mitarbeitern Ihres Unternehmerverbandes mein aufrichtiges Beileid aussprechen”.

    Botschaft der Republik Polen

  7. Dr. H.-U. Thierbach (Managing Director) und L. Brandau (Vice President Sales) Steinmüller Engineering GmbH:

    “Auch der BVMW hat ganz gewiss mit Mario Ohoven einen sehr wertvollen und äußerst engagierten Menschen und Präsidenten verloren. Er hat mit seinem Wirken und seinen Taten stets den deutschen Mittelstand und damit auch uns zielgerichtet und charismatisch vertreten. Dies hat sich im Erfolg, sowohl des Verbandes als auch unseres Mittelstandes, einprägsam gezeigt.
    Wir selbst konnten Mario Ohoven persönlich kennenlernen und haben sein Engagement, seine Offenheit und seine Geradlinigkeit schätzen gelernt.”

  8. Für manche Ereignisse findet man keine passenden und tröstenden Worte.

    Mein aufrichtiges Beileid und ich wünsche der gesamten Familie in dieser schweren Zeit viel Kraft und Energie.
    Mario Ohoven wird für die BVMW-Familie unvergeßen bleiben.

  9. Die Nachricht bleibt immer noch unfassbar. Ich danke Mario Ohoven für jeden Moment des Zusammenseins. Seine Kraft, seine positive Energie werden fehlen, dem Mittelstand, aber auch allen, die sich seine Freunde nennen durften.

  10. Mit großem Bedauern haben wir von dem plötzlichen Tod Mario Ohovens erfahren. Durch seinen unermüdlichen Einsatz für die Belange des Mittelstandes hat er diesem eine Stimme verliehen. Sein Unternehmergeist und seine Leistungen als Präsident des BVMW haben die mittelständische Wirtschaft nachhaltig geprägt.

    Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Angehörigen.

  11. I.E. Anne-Marie Descôtes (Ambassade de France en Allemagne)

    “Herr OHOVEN war ein Freund Frankreichs. Er hat sich mit seinen Mitarbeitern unablässig für die Vertiefung der Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern eingesetzt. Dank seiner Tätigkeit wurden zahlreiche Kooperationen wie „Le Mittelstand BVMW” in die Wege geleitet. Sein persönliches Engagement, unser regelmäßiger Austausch und das hervorragende Verhältnis, das wir miteinander pflegten, werden uns fehlen. Ich möchte das Andenken an diese „Stimme des Mittelstandes” würdigen, die stets die Belange der Unternehmen verteidigt hat und deren Wirken immer im Sinne der unternehmerischen Tatkraft geschah.”

  12. S.E. Laurence Bay (Embassy of the Republic of Singapore):

    “He was always cheerful and exuded positive energy, and never failed to say “hi” to me when we met at various diplomatic receptions in Berlin.”

  13. Auch wenn man um die Sterblichkeit eines Jeden weiß, so raubt einem diese Plötzlichkeit den Atem und läßt einen fassungslos zurück. Wir haben Herrn Ohoven sehr als jemanden geschätzt, der unermüdlich mit Zielsicherheit die Interessen des Mittelstandes vertreten hat und dabei nie die einstmals so geschätzte Einstellung eines ehrbaren Kaufmanns mit Prinzipien und Ehrlichkeit vernachlässigt hat. Seine Worte und Sichtweisen waren immer klar und pointiert. Ein Mensch, der Debatten- und Streitkultur gelebt hat. Wie wertvoll in diesen Zeiten!
    Die besten gehen immer zuerst. Das macht traurig. Besonders in diesen schweren Zeiten.

    Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten, als jemanden, der viel bewegt hat, und viel zu früh ging.

    Unsere Gedanken sind mit seiner Familie, seinem Team

  14. Sehr geehrte Familie Ohoven,

    mit großer Wertschätzung verneigen wir uns vor dem Verstorbenen, Herrn Präsidenten Mario Ohoven, Ihrem Ehemann und Vater.
    Sein charismatischer Einsatz für den Mittelsand in Deutschland hat diesen und den Verband einzigartig geprägt und in beeindruckender Weise voran gebracht. Ganz persönlich habe ich die Worte ” Freude auf” anstelle von ” Angst vor” noch sehr präsent in Erinnerung. Dies zeigte seine außergewöhnliche Haltung.

    Mit großem Mitgefühl verbleibt in Stille
    Ringo Siemon
    im Namen des gesamten Teams der
    BVMW Wirtschaftsregion Westthüringen

  15. Es ist immer noch unfassbar, dass seine Stimme erloschen ist.
    Mario Ohoven hat dem Mittelstand nicht nur eine Stimme gegeben, sondern auch ein Gesicht.
    Er hat den BVMW zu eine Familie geformt, zu unserer Familie.
    Mein aufrichtiges Beileid und tiefes Mitgefühl.

  16. Rolf A. Königs (Präsident) & Okan Özoğlu (Geschäftsführer) Türkisch-Deutsche Industrie- und Handelskammer:

    “Die TD-IHK hat ihn als einen engagierten und einen kompetenten Menschen kennen und schätzen gelernt, der sich unermüdlich für die Belange des Mittelstands, des Grundpfeilers der deutschen Wirtschaft eingesetzt hat.”

  17. Sehr geehrter Herr Jerger,

    mit Trauer habe ich vom schmerzlichen Verlust in Ihrer Familie erfahren und möchte Ihnen hiermit mein tiefstes Mitgefühl aussprechen. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie vom ganzen Herzen, dass Sie die notwendige Kraft haben, trotz des Verlustes zuversichtlich und hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken. Meine Gedanken begleiten Sie durch die schwere Zeit des Abschiednehmens und der Trauer.
    Im Buch Kohelet heißt es: „Alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit; eine Zeit zum Gebären und eine Zeit zum Sterben“ (vgl. Koh 3). In der Spannweite dessen bewegen wir uns. Auch wenn das Sterben ein Teil des Lebens ist, so ist er für uns immer ein Ereignis, mit dem sich alles verändert und der Mensch sich neu auf die Zukunft hin ausrichten muss. Als Christen jedoch deuten wir den Tod als das Hinübergehen in ein neues Leben, wie es der Apostel Paulus in seinem Brief an die Römer schreibt: „Es lebt ja niemand von uns für sich selbst, und niemand stirbt für sich selbst. Wenn wir Leben, leben wir für den Herrn, und wenn wir sterben, sterben wir für den Herrn. Wir mögen also leben oder sterben, wir gehören dem Herrn“. (Röm 14,7-8). Diese österliche Hoffnung soll Ihnen gerade jetzt Ermutigung und Zuspruch sein. Der Tod nimmt uns einen geliebten Menschen, doch wir dürfen in der Zuversicht leben, dass bei Gott diese Trennung nicht endgültig ist.
    Ich bete, dass Ihr verstorbener Stiefvater nun in Gott die ewige Ruhe gefunden habt. Auch wenn er in den Augen der Welt gegangen ist, so wird seine Seele und sein Lebenslicht weiter unter uns weilen. Ich wünsche Ihnen und allen Angehörigen Ihrer ganzen Familie viele Momente, in denen Sie sich mit einem Lächeln an gemeinsame Zeiten erinnern können. Ich wünsche Ihnen viel gegenseitige Liebe und viel Kraft zum Weitermachen.
    In tiefstem Mitgefühl und aufrichtiger Anteilnahme. Wenn die Sonne des Lebens untergeht, leuchten die Sterne der Erinnerung.

    Ihr Luvuezo Frederick Manzambi
    aus der Demokratischen Republik Kongo

  18. Wilhelm von Boddien (Geschäftsführer Förderverein Berliner Schloss e.V.):

    “Zu diesem schweren Verlust, gerade auch für Ihre Arbeit und Ihre menschlichen Beziehungen möchte ich Ihnen meine herzliche Anteilnahme ausdrücken, denn Sie haben eine faszinierende Führungspersönlichkeit verloren, einen warmherzigen Menschen, einen Iiebenswürdigen und auch am Fortkommen unseres Deutschland hoch interessierten Mannes.”

  19. Arne Schönbohm (Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik):

    “Mit ihm verliert die mittelständische Wirtschaft einen ihrer größten Fürsprecher, der sich seit mehr als zwanzig Jahren auf deutscher und auch europäischer Ebene mit großem Engagement sehr erfolgreich für ihre Belange eingesetzt hat. Der Grad der Vernetzung unter den Mitgliedern sowie die regionale und internationale Präsenz des BVMW, die er verwirklich hat, ist weltweit einmalig.”

  20. S.E. Dr. Andrij Melnyk LL.M. (Botschafter der Ukraine):

    “Mario Ohoven war eine außergewöhnliche Persönlichkeit, der Inbegriff von Lebensfreude. Wir werden ihn in bester Erinnerung behalten.”

  21. Josef Sankjohanser (Präsident) & Stefan Genth (Geschäftsführer) Handelsverband Deutschland:

    “Mario Ohoven hat sich aIs herausragende Unternehmerpersönlichkeit für den Mittelstand in Deutschland engagiert. Er hinterlässt eine Lücke, die nur schwer zu schließen sein wird. Mario Ohoven hat den Mittelstand aller Branchen mit Leidenschaft, Engagement und hohem Sachverstand vertreten.”

  22. I did not have the opportunity to meet Mr. Ohoven personally unfortunately, however had the chance to work with colleagues from bvmw and experience the passion and dedication of the team fully committed on doing great projects for German Mittelstand. Indeed keeping the strong voice of Mittelstand is a mission to take on collectively.

    My sincere condolences to his family, friends and colleagues.

  23. Die Stimme des Mittelstands wird nicht verstummen, denn es war Ihr Werk das sich weiter verwirklicht und Sie als grosser Vertrauter der Unternehmer immer wieder in Erinnerung rufen wird – Danke für Ihre Zeit und Ihren Einsatz, so ruhen Sie nun in Frieden auf Erden – Amen

  24. Alban Maggiar (President) & Véronique Willems (Secretary General) sme united:

    “The few times we met, Mr. Ohoven came across as a very active and spirited person. He was well known as entrepreneur and, during all those years, he made a strong personal mark on the organisation. He shared with us the objective to defend the interest of SMEs in Europe and create the best possible environment for them, especially in the difficult times they are facing at the moment. We all will remain grateful for his constant dedication and unbound commitment.”

  25. I.E. Marianne Bibalou Bounda (Ambassadeur du Gabon):

    “Mr. Ohoven left an indelible imprint on Germany’s new trade policy with the African continent.”

  26. Prof. Dr. Friederike Welter (Präsidentin Institut für Mittelstandsforschung):

    “Erst kurz vor seinem Tod hatte meine Stellvertreterin Frau Dr. Kay im Rahmen des Parlamentarischen Abends die Gelegenheit, ihn persönlich in Berlin kennenzulernen. Mit der Vorstellung des Belastungsindikators Mittelstand hat Herr Ohoven an diesem Abend nochmals deutlich auf die Belange der mittelständischen Wirtschaft hingewiesen.”

  27. Dr. Heiner Koch (Erzbischof von Berlin):

    “Mit Dankbarkeit erinnere ich mich an unsere zahlreichen Begegnungen, die für mich immer eine Bereicherung waren. Seine Persönlichkeit, sein hohes Engagement und seine Kreativität haben mich beeindruckt und
    vielen Menschen Großes bedeutet. In der Heiligen Messe habe ich nach seinem Tod an Mario Ohoven vor Gott gedacht.”

  28. Youssouf Dawaleh (President PACCI):

    “I will always remember Mr. Ohoven for his wonderful welcoming attitude when I saw him at his office. He will always be remembered with love and joy by all of us here at the Pan African Chamber of Commerce and Industry (PACCI).”

  29. Mit großer Bestürzung und Trauer habe ich die Nachricht des plötzlichen Todes des Verbandspräsidenten Mario Ohoven vernommen. Auch ich möchte im Namen aller Mittelständler die er vertreten hat mein tief empfundenes Mitgefühl und meine Anteilnahme auszudrücken.
    „Erfolg ist kein Zustand sondern ein Prozess“ und an dem Prozess hat Herr Ohoven mit uns allen so leidenschaftlich und erfolgreich gearbeitet. Seine persönliche Art und die professionelle Vorgehensweise hat uns alle motiviert und zu höheren Zielen angespornt.
    Seine Lebensleistung wird unvergessen bleiben und er wird fehlen …

  30. Robbie Bulloch (Chargé d’Affaires, British Embassy Berlin):

    “Mit großer Bestürzung und tiefem Bedauern haben wir vom Tod Mario Ohovens erfahren. Herr Ohoven war ein enger Kontakt der britischen Botschaft und hat erst Ietztes Jahr eine Diskussion in der Botschaft mit einer Delegation aus BVMW-Mitgliedern über die zukünftigen wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien initiiert.”

  31. Sigmar Gabriel, Bundesminister a.D.:

    “Mit großer Bestürzung und Trauer habe ich die Nachricht des plötzlichen Todes des Verbandspräsidenten Mario Ohoven vernommen. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, der gesamten Gemeinschaft des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft mein tief empfundenes Mitgefühl und meine Anteilnahme auszudrücken.

    Jede Arbeit lebt nicht vom Verdienst alleine, sondern von den Menschen, die für diese Arbeit einstehen. Seine Lebensleistung wird unvergessen bleiben.”

  32. Dipl.-Kfm. Matthias Nieswandt (Chief Commercial Officer der Weimer MEDIA Group):

    “Ich selbst durfte Herrn Ohoven letztes Jahr beim Signs Award und bei der Markengala persönlich kennenlernen und auch ein spannendes Interview mit ihm führen. Ein großartiger Mensch und ein leidenschaftlicher Kämpfer für den deutschen Mittelstand geht leider von uns.”

  33. Dr. Volker Wissing (Generalsekretär FDP):

    “Als Präsident des Bundesverbands mittelständischer Wirtschaft habe ich ihn viele Jahre Iang aIs Ieidenschaftlichen Kämpfer für die Belange von Millionen von Mittelständlern und Selbstständigen erlebt. Sein Einsatz für den Mittelstand war gleichzeitig ein Einsatz für die gesamte Gesellschaft: Für
    mehr Wohlstand, mehr Entfaltungsmöglichkeiten für jede und jeden Einzelnen und dadurch mehr Chancen, das eigene Leben selbst in die Hand zu nehmen. Seine Stimme wird in Zukunft fehlen.”

  34. Christian Lindner (Bundesvorsitzender FDP & Mitglied des Deutschen Bundestages):

    “Mario Ohoven war eine herausragende Persönlichkeit, er war die Stimme des deutschen Mittelstands, für dessen Belange und Interessen er mit Leidenschaft eintrat. Wie kein anderer hat er die mittelständische Wirtschaft geprägt und ihr seine persönliche Handschrift verliehen. Als Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft hat Mario Ohoven über viele Jahre mit großem Engagement die Geschicke des Verbands gelenkt und sich unermüdlich für diese so wesentliche Säule der deutschen Wirtschaft eingesetzt.”

  35. Wolfgang Kuhn (Präsident), Markus Eppenich (Vizepräsident), Ralf Bernd Herden (Vizepräsident), Beatrice Wächter (Geschäftsführerin) Eigenheimerverband Deutschland e.V. :

    “Präsident Ohoven war für uns ein besonders wertvoller und tatkräftiger Partner, der sich in seiner unnachahmlichen Art stets für uns als Verband und unsere Anliegen in der Mittelstandsallianz einsetzte.”

  36. Matthias Wahl (Präsident BVDW) & Marco Junk (Geschäftsführer BVDW):

    “Mario Ohoven hinterlässt eine Lücke, aIs Kämpfer für den Mittelstand, aIs Brückenbauer zwischen Wirtschaft und Politik und aIs geschätzter Freund.”

  37. Ivonne Julitta Bollow & Sven Liebert (METRO AG):

    “Mario Ohoven hat für den deutschen Mittelstand und seine vielen Unternehmerinnen und Unternehmer eine wahre Schlüsselfunktion eingenommen. Durch sein Engagement formierte sich der Bundesband zu der führenden Institution für unternehmerische Belange und machte auch vor einer klaren Positionierung nicht halt.”

  38. Das Team der Betz-Chrom GmbH war zutiefst betroffen, als wir vom Ableben von Herrn Ohoven erfahren haben. Mit ihm verlieren wir eine echte Unternehmer-Persönlichkeit und einen wertvollen Streiter für die Belange des deutschen Mittelstandes.
    Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und allen Personen, die mit ihm eng verbunden waren.
    Ruhe in Frieden.

  39. “Deine Schritte sind verstummt, doch die Spuren Deines Lebens bleiben bestehen.”

    Danke Mario Ohoven für den großartigen Einsatz als Mittelstandspräsident und die außerordentlichen Leistungen!
    Mit ihm verliert Deutschland einen besonderen Menschen!

    In stiller Anteilnahme
    Julia Dettke

  40. Dr. Damir Zorić (director general of CEA):

    “Mr. Mario Ohoven’s work in promoting business was extremely important and valuable. His Iegacy will remain an inspiration to us all and he will not be forgotten. We are mourning along with you. If we could help you in any way, please do not hesitate to ask.”

  41. Alexander Lenders (BVDA Präsident) & Dr. Jörg Eggers (BVDA Hauptgeschäftsführer):

    “Der Bundesverband der Anzeigenblätter hat Herrn Ohoven stets aIs Gesicht eines Verbandes erlebt, der mit einer starken Stimme für die mittelständischen Unternehmen in Deutschland spricht. Auch die kostenlosen Wochenblätter haben von dem regen Austausch im Rahmen der Mittelstandsallianz stets profitiert. Die einzigartige politische Vernetzung von Herrn Ohoven hat zudem dazu geführt, dass wichtige politische Anliegen der Wochenblätter in der Politik noch stärkeres Gehör fanden.

    Herr Ohoven hat das gelebt, was in der DNA eines jeden Verbandes tief verankert ist: Die Überzeugung, dass man gemeinsam mehr erreichen kann. Wir verneigen uns vor der beeindruckenden Lebensleistung eines überzeugten Mittelständlers.”

  42. Dr. Rudolf Thiemann (Präsident Verband Deutscher Zeitschriftenverleger):

    “Eine Unternehmer-Persönlichkeit wie Mario Ohoven, der sich so entschieden und engagiert, so wirkungsvoll wie prägend in den Dienst der gemeinsamen Sache für eine gesamte Branche stellte, sind Glücksfall und Vorbild zugleich — und reißen eine große Lücke. So hat er Spuren hinterlassen, viel in Bewegung gesetzt, und den Erfolg und die Wirkungskraft des BVMW maßgeblich begründet.”

  43. Embajada de el Salvador an Alemania:

    “Herr Ohoven war eine starke und wichtige Stimme des Mittelstands für ganz Deutschland, ein aufrechter und selbstbewusster überzeugter Unternehmer. Er hat Großes für die Mittelständische Wirtschaft geleistet. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und allen, die ihm nahe standen. R.I.P”

  44. Hans-Josef und Sibylle Döllgen (Bundeswirtschaftssenat):

    “Ebenso unfassbar der Verlust für den Bundesverband mittelständische Wírtschaft e.V. Über zwei Jahrzehnte hat unser Präsident Mario Ohoven unseren Verband zu dem geformt, was er heute ist. Unser „Mister Mittelstand” hat unseren Verband aus bescheidenen Anfängen großartig entwickelt. „Der BVMW- die Stimme des Mittelstands” ist auch global gesehen zu einem feststehenden Begriff geworden: “German Mittelstand”. Diese Stimme wurde im Laufe der Jahre immer stärker wahrgenommen und anerkennende Worte von führenden Politikern folgten in der Vergangenheit und erst recht in der Gegenwart. Auch in der Wirtschaft und in der Gesellschaft wird unsere Stimme wahrgenommen. Diese Stimme unseres Präsidenten ist leider nicht mehr vernehmbar. Sie zu ersetzen ist schier unmöglich.”

  45. Thorsten Gareis (Geschäftsleitung – Einkauf. Interim. Akademie.):

    “Deutschland verliert mit Präsident Mario Ohoven seinen größten Vertreter des Mittelstandes. 22 Jahre seines Lebens hat er in den Dienst des BVMW aIs führende Kapazität des Mittelstandes gestellt. Er war die Stimme des Mittelstandes zum Wohle der Wirtschaft. Der Mittelstand und somit der Wirtschaftsmotor Deutschlands hat Herrn Mario Ohoven besonders viel zu verdanken. Es war ein Glücksfall für den Mittelstand aIs er 1998 zum Präsidenten des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) gewählt wurde und ein Jahr später den PREIS des Europäischen Wirtschaftsinstituts (EWI) erhielt. Seine großartigen Verdienste wurden mit dem Oscar des deutschen Mittelstandes ausgezeichnet. AIs Präsident des europäischen Dachverbunds nationaler Mittelstandsvereinigungen (CEA-PME in Brüssel) war er DIE notwendige und standhafte Stimme. Dieses
    Engagement wurde mit dem Vorsitz des Kuratoriums der Forschungsstelle mittelständische Wirtschaft der Uni Marburg und später mit der
    Ehrendoktorwürde und Honorarprofessur an der Staatlichen Universität für Wirtschaft St. Petersburg (UNECON) belohnt. AIs Vizepräsident des global agierenden Netzwerks kleiner und mittlerer Unternehmen (INSME) unter der Schirmherrschaft der OECD zur weltweiten Vernetzung von Innovationsakteuren und zur Integration der Innovations- und Technologietransfer-Dienstleistungen erhielt Mario Ohoven weltweite Anerkennung.

    Durch seine Präsidentschaft verschaffte e. dem Mittelstand Gehör, Stabilität und Sicherheit.”

  46. Danke Herr Präsident, danke lieber Mario Ohoven. Ich durfte eine kurze Zeit an Ihrem Leben teilnehmen und einige sehr sehr gute und inspirierende Gespräche mit Ihnen führen. Danke für Ire Visionen und das was ich von Ihnen lernen durfte, für die Zeit die ich mit Ihnen verbringen durfte. In tiefer Trauer und voller Respekt für Ihr herausragendes Lebenswerk.
    Ruhe in Frieden lieber Mario Ohoven

  47. K. Poonoosamy (Ag. Chief Executive Officer):

    “It has been our privilege and honour to have met Dr Ohoven in Germany during the investment forum with the Mauritian delegation. We are indeed deeply grateful to him for his support and collaboration to further strengthen bilateral economic relations with Mauritius.”

  48. Kebour Ghenna (Executive Director PACCI):

    “Mr. Mario Ohoven has been an enthusiastíc supporter of the Pan Afrícan Chamber of Commerce
    ever sínce we met in 1918. Therefore I feel that we have Iost a very good fríend.
    Please pass my sincerest condolences on to his family.”

  49. Dr. Andrea Timmesfeld (Head of Public Affairs & Community Engagement Generali Deutschland AG):

    “Herr Ohoven hat in seiner Iangen Präsidentschaft den Verband entscheidend geprägt und mit
    seiner Präsenz die positive Wahrnehmung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gestärkt. Ich bedauere es
    sehr, ihn nicht mehr persönlich kennen gelernt zu haben.”

  50. My dear ever lasting friend, you will always remain in my heart like a big brother that you were to me. I was proud to be your friend and grateful for all the care and affection that you granted me. I will not see you, but you will always be there like for all those who have cherished your friendship and way of being! May you rest in peace, your brother, Gustave.

  51. Clara Gruitrooy (Generalsekräterin Euro-Mediterran-Arabischer Länderverein):

    “Ich habe vor allem die Zusammenarbeit mit Mario Ohoven im Rahmen meiner
    Beiratstätigkeit für die Mittelstandsallianz Afrika sehr geschätzt. Er wird uns
    allen sehr fehlen.”

  52. Eda Öz (Corporate Sales Manager) & Hayrullah Türhan (General Manager Berlin) Turkish Airlines:

    “Nachdem wir nun in den vergangenen Jahren eine sehr enge Zusammenarbeit aufgebaut haben, fällt es uns sehr schwer zu glauben, dass er nun nicht mehr bei uns ist. Wir haben einen wertvollen Menschen verloren, der voller Lebensfreude, immer zuverlässig und mit ganzem Herzen für den BVMW und die Kooperationen sich eingesetzt hat. Wir werden ihn in bester Erinnerung behalten.”

    Turkish Airlines

  53. In tiefer Trauer und Dankbarkeit für die Leistungen eines einzigartigen Mannes und seines Lebenswerkes. Mario Ohoven und ich kannten uns seit mehr als 30 Jahren. Er war einer meiner ersten Kunden. Und ich verdanke ihm durch meine Arbeit im BVMW einen ganz wesentlichen Teil meines beruflichen Erfolges.Wir waren nicht immer der gleichen Meinung. Allerdings durfte ich ihm Dinge sagen, die sich andere nicht erlaubt hätten zu sagen. Ich war immer ein Bewunderer seiner Art und seines Ehrgeizes, alles für den Mittelstand zu tun. Er hat einzigartiges geleistet. Oft hat man es ihm nicht einfach gemacht, er war es ja auch nicht, aber er war immer ein streitbarer Kämpfer für die Menschen und Unternehmer des Mittelstandes. Er wird fehlen. Gerade jetzt . Gerade heute. In einer Zeit, die ihn mehr denn je gebraucht hätte.

  54. Und bist du auch den Augen fern, so bleibst du doch im Herzen immer nah!

    Mit großer Bestürzung erreichte uns die Nachricht vom tragischen Unfalltod unseres geschätzten Präsidenten Mario Ohoven. Wir sind in tiefer Trauer, werden sein Andenken in Ehren halten und in seinem Sinne dem Mittelstand auch in Zukunft eine starke Stimme geben.

    Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei der Familie und den Angehörigen.

    Das Team der BVMW-Wirtschaftsregion Leipzig
    mit Kirsten Bremer, Jens Günther, Jan Kleiber, Nicole Mathiebe, Patrick Paul, Edda Schmidt, Tobias Wurzel, Kerstin Weigelt, Constanze Weiß, Grit Wismach und Kollegen

  55. Der Mensch selbst stirbt und vergeht;
    doch seine Ideen und Handlungen leben fort
    und hinterlassen der Menschheit einen unauslöschlichen Eindruck.
    Und so bekommt der Geist seines Lebens Dauer und Ewigkeit,
    beeinflußt Gedanken und den Willen
    und trägt dadurch dazu bei,
    den Charakter der Zukunft zu gestalten.
    (Samuel Smiles)

    Wir werden ihn niemals vergessen! Vielen Dank für alles.

    Das Team BVMW Berlin-Brandenburg Süd
    Birgid Zoschnik, Götz Bittner, Herbert Beinlich, Birgit Derwanz-Dahlmann, Silke Landgraf-Bittner, Marcel Sturm, Regina Warwel

  56. M. Erkan Öner, Generalkonsul Antalya diplomacy forum: “Die Nachricht vom Ableben Ihres Präsidenten Herrn Mario Ohoven hat mich mit großer Traurigkeit erfüllt. Ich möchte Ihnen auf diesem Wege mein tiefes Mitgefühl übermitteln und spreche Ihnen und seiner Familie mein tief empfundenes Beileid aus.”

  57. Dirk Wiese, MdB: “…mit Betroffenheit habe ich vom tragischen Unfalltod Ihres BVMW-Präsidenten Mario Ohoven erfahren. Dazu gilt seiner Famiie sowie den Mitgliedern des BVMW mein aufrichtiges Beileid.”

  58. I.E. Zohour Alaoui (Botschfterin des Königreichs Marokko): “Mr. Ohoven has battled hard over the past two decades to make the voice of SMEs
    heard in Germany and Europe. His commitrnent to the cause of SMEs has enabled
    BVMW to become a reference for SME-related issues.”

  59. Als ehrenamtliches Mitglied im BVMW habe ich Herrn Ohoven auf der Jahrestagung in Königswinter kennengelernt. Die Nachricht von seinem plötzlichen Tod erfüllt mich mit Bestürzung und Trauer. Mein herzliches Beileid gilt der Familie und allen Angehörigen.

    Mit stillem Gruß
    Petra Janke

    1. Gottes Wege sind manchmal unergründlich. Durch einen Unfall plötzlich aus dem Leben gerissen, hinterlässt er die hiesige Welt in Trauer. Meine Gedanken sind bei seiner Familie, die in dieser Zeit besonders viel Kraft zukommen möge. Der BVMW wird sich neu aufstellen müssen, aber einen zweiten Mario Ohoven wird es nicht geben. Er wird uns als einzigartiger Mensch in Erinnerung bleiben!

  60. Unser BVMW-Präsident Mario Ohoven ist unerwartet gestorben. Das hat für ein Beben und Bestürzung in der deutschen Wirtschaft gesorgt. Ich durfte 14 wundervolle Jahre in und mit dem BVMW unter der Führung von Mario Ohoven erleben und kann Ihnen sagen: Er war ein toller, ein agiler und anpackender Mensch. Er war begeisternd, fördernd und fordernd. Herzlichen Dank für alles. Unsere Gedanken und Gebete sind bei ihm und seiner Familie.

  61. “Zusammenkommen ist ein Beginn,
    Zusammenbleiben ein Fortschritt,
    Zusammenarbeiten ein Erfolg.”

    Auch nach einer Woche fühlt es sich noch völlig unwirklich an, dass diese lange, persönliche Verbindung zu Ende ist.

    Danke von Herzen für alles!
    Viel Kraft und Zuversicht der Familie in dieser schweren Zeit.

  62. Liebe Familie Ohoven,
    Lieber Markus Jerger
    Als ich die Nachricht vom Tod unseres hoch-
    geschätzten Präsidenten Mario Ohoven erfahren habe, war es das Gefühl der Trauer, des Schmerzes, des Verlustes und ein Schock, eine Persönlichkeit verloren zu haben, die es seinesgleichen nicht mehr gibt.
    Sein Leben war der Mittelstand. Sein Engagement einmalig und großartig.
    Es wird sehr schwer, diese Lücke zu füllen.
    Aber es wird weitergehen. Dazu wünsche ich
    allen Beteiligten viel Kraft und Zuversicht.
    Für die Familie mein aufrichtiges Beileid und die Kraft, das Unfassbare zu überwinden.
    Er wird im Gedanken immer bei uns sein.
    In stiller Trauer
    Otto Förtsch

  63. Mein herzliches Beileid gilt der Familie und Freunden. Viel Kraft für die kommenden Zeiten.
    Gerade jetzt, in einer Zeit, in der der Mittelstand wichtiger denn je ist, ist der Verlust einer solchen außergewöhnlichen Führungspersönlichkeit unfassbar.

  64. „Wie du kommst gegangen, so wirst du empfangen.“ Nur eine von so vielen Lebenserfahrungen, mit der Mario Ohoven mich als BVMW Repräsentant und uns als Verband erfolgreich werden ließ. Scheinbar grenzenlos war sein Einsatz, seine Energie und sein Engagement für die Durchsetzung der mittelständischen Interessen in Deutschland.
    Als langjähriges Mitglied des BVMW Führungsteams weiß ich aus nächster Nähe, wie sehr sich unser Präsident, der diese Funktion im Ehrenamt ausübte, jeden Tag für die kleinen und mittelständischen Unternehmen eingesetzt hat und viele Erfolge für die Wirtschaft erkämpfen konnte. Unabhängig, konkret und geradlinig verkörperte er DIE Stimme des Mittelstands. Sie wird zukünftig anders klingen, verstummen wird sie nicht. Dafür werden meine Kollegen in den bundesweit 300 Geschäftsstellen, meine 70 Kollegen in der Bundeszentrale und dafür werde ich sorgen.

    Ralf Henkler
    BVMW – Leiter der Wirtschaftsregion Süd-Ost Brandenburg

  65. Mein herzliches Beileid gilt Ihnen, der Familie!

    Aufrichtiges Mitgefühl auch allen, die Herrn Ohoven nahegestanden haben, insbesondere denen, die mit ihm zusammen den BVMW zu dem gemacht haben, was er heute ist.

    Ich glaube, die größte Ehre, die wir vom BVMW ihm erweisen können, ist es, für den Mittelstand weiterhin alles zu geben.

    Rest In Peace.

    Dr. Marion Bartels
    USA Repräsentantin

  66. Die Stimme des Mittelstands verlischt von einer Sekunde auf die andere.
    Wir sind schockiert und traurig darüber.
    Wir wünschen der Familie, den engen Mitarbeitern und Freunden viel Kraft in den nächsten Wochen.
    Was wohl bleiben wird, wissen nur die, die mit Herrn Ohoven stets zu tun hatten.
    Ich hoffe, der BVMW findet einen würdigen Nachfolger.

  67. Lieber Mario,

    Dein Schöpfer hat sein Wort gesprochen, Viel zu früh bist Du erloschen.

    Dein Kampf für den Mittelstand
    Das wird jeder verstehn,
    Wird nun durch uns ALLE unermüdlich weitergehn.

    Für den Mittelstand zu leben war Dein großer Auftrag,
    auch nach Deinem Weggang kämpfen wir dafür weiter – jeden Tag.

    Du, Mario warst von den “99%” der Unternehmer stets besessen,
    um deren großen Wert für unser Land nie zu vergessen.

    Du bist nie fern und stets in Gedanken, um von Dir viel Kraft zu tanken und so der Mittelstand stets abgesichert und Dein Lebenswerk, dass sei Dir versichert, in die Zukunft gehen kann, so wie Du es nun auch getan.

    Dein Markus
    und die Mittelstandsfamilie

  68. „Im Meer des Lebens
    Meer des Sterbens
    In beiden müde geworden
    Sucht meine Seele den Berg
    An dem alle Flut verebbt ……“(jap. Sprichwort)

    Unfassbar u endgültig-
    Das Leben hat gezählte Stunden ,
    Deren Zahl wir nicht kennen …..
    Aus der Ferne waren wir immer Fans der Familie –
    So tief hat uns nun diese Nachricht berührt – daher ist es uns ein Bedürfnis unser tiefes Mitgefühl auszudrücken – die Liebe soll weiterleben u die hinterlassenen Spuren u Wege weitergegangen werden mit Gottes Hilfe -mit stillen Gruessen drücken wir Ihnen die Hände u beten für Ihre Familie .

  69. Ein ganz Großer ist von uns gegangen, einer, der bis zuletzt mutig seine Stimme erhob gegen den Wahnsinn, der unsere Wirtschaft, unseren Mittelstand und damit unseren Wohlstand vernichten wird – die suizidale Corona-Politik der Kanzlerin! Jetzt ist diese letzte Stimme der Vernunft viel zu früh verstummt. Was fehlt, ist ein Mann mit Herz und Verstand, mit Klasse und Eloquenz, einer, wie sie so nötig gebraucht werden in dieser Zeit, in der alles Eckige, Kantige, Individuelle, Nicht-Genormte und Nicht-Stromlinienförmige systematisch weggemendelt wird. Wir sind uns unzählige Male begegnet, meist in den Fliegern der Welt. Er war immer freundlich, immer respektvoll, zudem ein gläubiger Christ. Ein grossartiger Familienvater, verheiratet mit einem wahren Engel unserer Zeit. Gott segne und belohne Sie im Himmel, Mario Ohoven! Was auch immer Ihre Todesursache war – Sie sind zu früh gegangen und werden schmerzlich vermisst, jetzt aber umso dankbarer bewundert und herzlicher geliebt. Requiescat in Pace!

  70. Reinhold von Eben-Woriée (Präsident), Albrecht von der Hagen (Hauptgeschäftsführer und Mitglied des Bundesvorstandes) (Die Familienunternehmer):
    “Er war ein rhetorisch begabter Kämpfer für die Interessen des Mittelstandes, der im harten Wettbewerb um die öffentliche Meinung einen erfolgreichen Weg für sich und seinen Verband gefunden hat. Seine Stimme wird auch im politischen Diskurs sehr fehlen.”

  71. Karl Hülsmann (Präsident), Christiana Leonard (Hauptgeschäftsführerin), Anja Ludwig (stellv. Hauptgeschäftsführerin):
    “Heгг Ohoven war die charismatische Stimme des Mittelstands in der Öffentlichkeit und hat die Wahrnehmung der kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland nachhaltig geprägt.

    Über Jahrzehnte hinweg sorgte er mit seinem persönlichen Einsatz dafür, dass Politik und Öffentlichkeit die Stärken und Bedürfnisse des Mittelstands besser verstehen konnten.

    Die gemeinsamen Termine die wir mit Herrn Ohoven mit Politikerinnen und Politikern im Rahmen unserer Zusammenarbeit wahrnehmen durften, waren immer geprägt von seiner Leidenschaft für den Mittelstand als Herzkammer der Wirtschaft in unserem Land.

    Seine Sichtweise war gefragt. Seine Aussagen fanden Gehör. Heгг Ohoven und seine gewichtige Stimme werden uns allen im Mittelstand sehr fehlen.”

  72. Dr. Hajo Hessabi (stellv. Vorsitzender des Vorstandes DAK-Gesundheit):

    “Die Begegnung mit Herrn Ohoven ist mir persönlich sehr nachhaltig in Erinnerung geblieben. Ich habe Herrn Ohoven aIs besondere Persönlichkeit kennen, achten und schätzen gelernt. Sein Lebenswerk verdient hohe Beachtung und nötigt unseren größten Respekt ab!
    Mit ihm verliert die Geschäftswelt einen besonderen Menschen. Wir werden ihn in Erinnerung behalten.”

  73. I.E. Tatiana García Silva (Botschafterin der Republik Nicaragua): “Mit großer Trauer haben wir vom Tod von Herrn Mario Ohoven, dem Mittelstandspräsidenten, erfahren. In diesem Jahr hatten wir als Botschaft die Gelegenheit, am erfolgreichen Jahresempfang des Bundesverbandes mittelständischer Wirtschaft teilzunehmen.”

  74. Khaled Galal Abdelhamid (Botschafter der Arabischen Republik Ägypten):
    “Mr. Ohoven will always be remembered for his sincere efforts and cooperation with the embassy to enhance the partrıership between Egypt and BVMW and to promote the small and medium enterprises in Egypt and in the African continent.”

  75. Mario Ohoven war ein großartiger Mensch. In den vergangenen Jahre hatte ich das Privileg, eng mit ihm zusammenzuarbeiten. Eine anspruchsvolle Aufgabe voller Herausforderungen, verbunden mit hohem persönlichen Einsatz. Aber es gibt kaum einen Menschen, von dem ich mehr gelernt habe – insbesondere im Hinblick auf meine eigene Kommunikation.
    Von Herrn Ohoven habe ich besonders den Wert von Loyalität, Vertrauen und Gemeinschaftlichkeit schätzen gelernt. Er stand immer zu seinem Wort und war mit seinen Weggefährten, die ihm bei seinen großen Erfolgen begleiteten, auch über viele Jahre hinweg eng verbunden.
    Und Herr Ohoven war auch das, was man in meiner Heimatregion als “Original” bezeichnet: er hatte Eigenarten, Gewohnheiten und auch für ihn typische Beschreibungen (z.B. “ganz viel Luft nach oben”), die für ihn – und nur für ihn! – kennzeichnend waren und die in seinem Umfeld mit Humor, Wertschätzung und Zuneigung aufgenommen wurden. Besonders, wenn man ihn besser kennenlernte.

    Viele gemeinsame Erlebnisse verbinden mich mit ihm, und wenn ich auch nur an eines denke, wird mein Herz wieder sehr schwer. Er hat mein Leben in den vergangenen Jahren wesentlich mit geprägt, und ich bin voller Trauer und Schwermut, wenn ich daran denke, dass er nicht mehr da ist.
    Was ich in jedem Fall für meine Zukunft und die des BVMW aus dieser Zeit mitnehmen möchte sind sein riesiger Optimismus, seine Bereitschaft neue Herausforderungen offensiv anzugehen, seine mitreißende Leidenschaft und Motivation sowie seine unübertroffene Fähigkeit, die Belange des Mittelstands sehr selbstbewusst, höchst kompetent und – wenn es nötig war – kompromisslos zu vertreten.
    Ich vermisse ihn.

  76. Dr. Paul R. Seger (Schweizerischer Botschafter):

    “Noch im Februar dieses Jahres haben wir uns bei meinem Impulsvortrag im Rahmen eines Diplomatischen Frühstücks in Ihrem Hause ausgetauscht.
    Ich möchte Ihnen, den Kolleginnen und Kollegen beim Bundesverband Mittelständische Wirtschaft e.V. und allen Verbandsmitgliedern mein herzliches Beileid aussprechen.”

  77. Sehr geehrte Familie Ohoven,
    sehr geehrtes BVMW-Team,

    mit großer Betroffenheit habe ich vom plötzlichen Tod von Herrn Mario Ohoven erfahren. Mein aufrichtiges Beileid und Mitgefühl gilt seiner Familie. So war Mario Ohoven ein unermüdlicher Kämpfer für den Mittelstand. Sein Einsatz für die kleinen und mittleren Unternehmen war sein Lebenswerk – er gab Ihnen eine Stimme. Hierfür gebührt ihm mein größter Respekt.

    In stiller Anteilnahme
    Olav Gutting MdB

  78. K. Poonoosamy, Ag. Chief Executive Officer, Economic Development Board: ” It is with deep sorrow that we heard about the sudden demise of Prof. Dr H.C. Mario Ohoven, President of Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW), Association for SMEs. On behalf of the Economic Development Board, we do hereby convey our condolesces to his wife and family. “

  79. Ein Freund, ein Weggefährte, ein Förderer und Forderer, ein Kritiker, ein Visionär, ein Mensch mit unerschütterlichem Optimismus ist von uns gegangen. Tief erschüttert und dennoch voller Demut wird Mario Ohoven in meinem Gedächtnis bleiben und mich begleiten. Fast 20 Jahre Zusammenarbeit, tiefe Verbundenheit und ein offenen Miteinander lassen sich nicht löschen. Lieber Mario Ohoven Sie leben in meinem Herzen weiter. Der ganzen Familie sende ich Kraft und Liebe. Ihr Karsten Brocke

  80. Hafsa Abdulla Alulama (Botschafterin der Vereinigten Arabischen Emirate):

    “zum Tode des BVMW Präsidenten Herr Mario Ohoven, möchte ich Ihnen und
    den Mitgliedern des Bundesverbands mittelständischer Wirtschaft,
    Unternehmerverband Deutschlands e.V. meine aufrichtige Anteilnahme und
    mein tiefes Beileid aussprechen.
    Ich wünsche Ihnen und allen Angehörigen des Verstorbenen Trost und Kraft.”

  81. METRO AG: “…mit Entsetzen und Trauer haben wir von dem plötzlichen Tode von Herrn Verbandspräsidenten Mario Ohoven am vergangenen Samstag erfahren. Unsere Gedanken und unsere Anteilnhame sind bei seiner Familie, Freunden und bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft. Mario Ohoven hat für den deutschen Mittelstand und seine vielen Unternehmerinnen und Unternehmer eine wahre Schlüsselfunktion eingenommen. Durch sein Engagement formierte sich der Bundesverband zu der führenden Institution für unternehmerische Belange und machte auch vor einer klaren Positionierung nicht halt. “

  82. Bundeswirtschaftssenat: “Welch unermesslicher Verlust für Frau Dr. h.c. Henriette-Ute Ohoven sowie Herrn Markus Jerger nebst Familien. Unsere Gefühle und Gedanken begleiten sie in diesen schweren Zeiten. Hiermit bringen wir unser zutiefst empfundenes Beileid zum Ausdruck. Ebenso unfassbar der Verlust für den Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. Über zwei Jahrzehnte hat unser Präsident Mario Ohoven unseren Verband zu dem geformt, was er heute ist. Unser „Mister Mittelstand“ hat unseren Verband aus bescheidenen Anfängen großartig entwickelt. “

  83. Yusri Hasnan Chu, Nils Wolters, Christian Römer (Malaysian Trade & Investment Centre Frankfurt):
    “For us, Mr. Ohoven was inseparable from the BVMW and the voice of the
    Mittelstand in Germany.”

  84. Christoph H.: “Das ist tatsächlich ein schwerer Schlag für den BVMW. Ich habe Herrn Ohoven mehrfach erlebt und seine Energie bewundert. Sein(e) Nachfolger(in) tritt in große Fußstapfen.”

  85. Prof. Nikolai Toivonen, Ulf Schneider: “Prof. Nikolai Toivonen, Ulf Schneider, Miriam Danne and the entire team of UNECON university, SCHNEIDER GROUP and owc-Verlag would like to express our deep sorrow. We will never forget our Mittelstandspräsidenten Prof. Mario Ohoven. Mario was a true defender of friendship among nations and trusted and respected friend of Russia.”

  86. Ich bin immer noch geschockt, die Welt stand für einen Moment still. Er war eine beeindruckende PErsönlichkeit mit Ecken und Kanten und genau das machte ihn so sympathisch und empathisch. Mein Beileid gilt der Familie von Mario Ohoven. Wir werden sein Andenken bewahren und weiterhin alles für den Mittelstand geben.

  87. Mihai Daraban, President of the Chamber of Commerce and Industry of Romania: ” I would like to convey, on behalf of the Chamber of commerce and Industry of Romania and myself, sincere condolescences and deepest sympathy to the grieving family and colleagues. “

  88. Annette Godart-van der Kroon, President of the Ludwig von Mises Institute Europe: “With this letter I want to express my sincere condolence to you and BVMW with the loss of Mr. Ohoven on Saturday last. He was a remarkable man with a lot of energy, pushing things forward for the cause of your organisation”

  89. Richard Burton, CEO EMEA West at ToJoy Holding Group: “Through INSME President Mr Arzeni, we have learned with shock and sadness of the tragic accident that befell Mr Ohoven on Saturday. Mr Ohoven was a leading light for SMEs across Germany and the whole of Europe, and he was doing so much to help them during these very difficult times. From all of us at TOJOY we convey our deepest sympathies to our friends at BVMW and to Mr Ohoven’s family.”

  90. Die Nachricht von Mario Ohovens Tod macht mich fassungslos. Mein Beileid und mein großes Mitgefühl gilt seiner Familie. Ich wünsche viel Kraft, um
    mit seinem Tod und der Lücke, die er hinterlässt, umzugehen.
    Mario Ohoven war ein unermüdlicher Kämpfer für den Mittelstand. Er hat es geschafft, den kleinen und mittelgroßen Unternehmen ein Gesicht und eine Stimme zu geben. Sein Blick ging stets nach vorne. Auch in der Coronokrise hat er nicht locker gelassen, für den Mittelstand und seine Interessen einzustehen. Er war ein Visionär und hat seine Visionen täglich und unermüdlich gelebt.
    Als Funktionsträgerin im BVMW war er mir immer ein Vorbild. Er hinterlässt ein großartiges Lebenswerk und wird in meinem Herzen weiterleben.
    Ich verneige mich vor ihm und habe größten Respekt vor seinem Lebenswerk.

  91. Einen Tag vor seinem Tod sprach er noch vom Todesstoß für den Mittelstand mit diesen aus vieler Sicht unsinnigen Lockdowns. Dass dies nun ihn direkt selbst persönlich treffen sollte, hinterlässt Spuren, die vielen Theorien folgen könnten. Wer ist in der Lage zu beantworten, wie das passieren konnte, oder einfach nur Schicksal? Mein Beileid gilt der Familie. Eine unersetzbare Persönlichkeit hat uns verlassen. Schockiert bleiben wir zurück. R.I.P. MO

  92. Sehr geehrte Familie Ohoven,
    mit großer Trauer und Bestürzung mussten wir den tragischen und plötzlichen Tod von Mario Ohoven zur Kenntnis nehmen. Sein Tod trifft uns wie ein Keulenschlag! Mit ihm verlieren Sie einen geliebten Menschen, der eine große Lücke in Ihrem Leben hinterlässt. Er wird uns allen fehlen, weil der Mittelstand mit ihm DIE Stimme verliert, die gerade in diesen schweren Zeiten, der Politik ihre Grenzen aufgezeigt hat und mit höchstem Einsatz dafür eingetreten ist, dass die Interessen des Deutschen Mittelstands, ja der deutschen Wirtschaft schlechthin, bei den Verantwortlichen zumindest gehört werden. Es wird schwer, diese Stimme zu ersetzen! Wir verneigen uns vor seinem Lebenswerk und vor einem aufrechten und mutigen “Kämpfer”. Ihnen allen gilt unser Mitgefühl.

  93. Zunächst einmal mein herzliches Beileid an seine Familie.
    Immer noch irgendwie unfassbar, dass DER Kämpfer für den Mittelstand nicht mehr unter uns weilt. Sein Tod durch diesen tragischen Unfall reißt eine große Lücke.

  94. Eine ganz große Persönlichkeit hat die Bühne dieser Welt verlassen.

    Mario Ohoven war auf der ganzen Welt zu Zuhause. Sein Beziehungsnetzwerk in seiner gesamten Größe und Tiefe kaum fassbar. Nicht nur den Menschen als solchen hatte er immer im Blick sondern dessen denken, fühlen und handeln versuchte er zu positiv prägen. Damit er hat vielen Menschen eine gute Zukunft, Vision und auch materielles Wohlergehen ermöglicht vom Mitmenschen und Mitarbeiter bis zum Spitzenpolitiker und Staatspräsidenten.

    Seine Fähigkeit, wichtige Entwicklungen schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt zu erkennen war ausgeprägt und und durch eine hohes Maß an Zielsicherheit gekennzeichnet.

    Mir selbst hat er im Jahre 2010 eine berufliche Neuorientierung ermöglicht. So waren die Zeit meines Studiums und die ersten Berufsjahre durch die Fachbereiche Rechnungswesen/Controlling/Revision geprägt. Durch Mario Ohoven durfte ich eintauchen in die Welt der Verbände, des Networking, Marketing/Vertriebs und Veranstaltungsmanagements. Dafür danke ich Mario Ohoven sehr.

    So trauere ich um den Deutschen Mittelstandspräsidenten Mario Ohoven von ganzem Herzen.

    Gebet: “Herr, gib ihm die ewige Ruhe und das ewige Licht, dein Licht, leuchte ihm.”

    Lothar Lehner
    Selbständiger Repräsentant des BVMW e. V. in der Region Stuttgart | Göppingen

  95. Liebe Familie Ohoven,
    Lieber Herr Ohoven,
    Liebe BVMW Zentrale,
    Liebe BVMW Kolleginnen und Kollegen,

    Plötzlich stand die Welt für eine Weile still, weil aus dem nichts einer der ganz großen Persönlichkeiten aus dem Leben gerissen wurde. Er ging uns allen voran in den ewigen Osten. Eine große und unersetzliche Lücke bleibt. Als Auslandsbüro Skandinavien und sicherlich im Namen aller 60 Auslandsbüros danke für Ihre Vision, BVMW mit einer starken zukunftsträchtigen Mannschaft weltweit für den deutschen Mittelstand aufzubauen. Wir werden Ihre Vision jetzt noch stärker im Sinne unseres Präsidenten vorantragen.
    Die Gedanken sind bei der Familie.

  96. Liebe Frau Ohoven,
    die Nachricht vom Tode Ihres Mannes hat mich sehr berührt. Ich möchte Ihnen meine herzliche Anteilnahme aussprechen und Ihnen Kraft wünschen, diesen großen Verlust zu bewältigen. Wir haben uns im Senegal kennengelernt, wo Sie Ihre beeindruckende Arbeit für die Kinder geleistet haben. Ich bin sicher, dass Ihr Mann Ihnen für diese Herausforderungen auch stets eine Stütze war. Nun, irgendwann, müssen Sie ohne ihn weitermachen. Ich denke – wie viele andere – in diesen Tagen häufig an Sie.

  97. Sehr geehrte Familie Ohoven,
    sehr geehrtes BVMW Team,

    wir haben vom tragischen Tod Ihres Familienoberhaupts und Präsidenten des BVMW erfahren und möchten Ihnen unsere aufrichtige Anteilnahme auf diesem Weg übermitteln.

    Unbekannterweise verneigen wir uns vor der Persönlichkeit Mario Ohoven, die ein großer Verlust für den weltweiten Wirtschaftsstand bedeutet und vor seinem Lebenswerk, auf das Sie mit Stolz zurückschauen dürfen.

    Mit der Gewissheit, dass es nur ein vorübergehender Abschied sein wird, mögen sein Geist, seine Schaffenskraft und seine Visionen Sie begleiten und in Ihnen weiterleben.

    In stiller Anteilnahme

    VG Cargo GmbH

  98. Mein Beileid gilt der Familie, die einen schweren Verlust erlitten hat. Bei der Bewältigung der Trauer wünsch e ich viel Kraft und Gottes Segen.
    Auch der BVMW und damit die mittelständische Wirtschaft haben mit Mario Ohoven einen unermüdlichen Kämpfer verloren, der eine große Lücke hinterlässt.

  99. Sehr geehrter Herr Ohoven, sehr geehrte Familie,

    dieser allzu frühe Tod war ein großer Schock. Ihre Fähigkeiten, Ihren Mut und Ihre Tatkraft Herr Ohoven habe ich sehr bewundert. Ihre großartige Präsenz wird jedem, der Sie kennengelernt hat, in Erinnerung bleiben. Sie haben so viel geleistet und erreicht – für so viele Menschen in Deutschland. Das wird immer im Gedächtnis bleiben. Ich hoffe sehr, dass Ihr Lebenswerk und Ihr Anliegen noch viele, viele Jahre fortgeführt wird. Denn es hat große Bedeutung. Es war eine unvergessliche Freude mit Ihnen Herrn Ohoven und Ihren vielen engagierten Mitstreitern zusammenzuarbeiten.

    Ihren Familienangehörigen wünsche ich viel Kraft und Lebensmut in dieser schweren Zeit.

  100. In über 15 Jahren, bei vielen Gelegenheiten, lernte ich unseren Präsidenten Mario Ohoven als humorvollen, immer aber auch Klartext redenden Menschen kennen. Ja, er war auch ein Visionär, unzweifelhaft, aber auch ein tiefgründiger Psychologe und Menschenkenner, manchmal auch ein Philosoph zu Lebensfragen, die er uns vermittelte und ans Herz legte. Er wird in unserer Erinnerung weiterleben.

  101. Wir haben eine starke und wichtige Stimme unseres deutschen Mittelstandes verloren.
    Besonders in dieser schwierigen Phase unseres Landes und Wirtschaft werden wir Sie sehr vermissen.
    Unsere Gedanken, Gebete und tief verbundenes Beileid ist bei Ihnen und ganz besonders bei seiner Familie.

  102. Liebe Familie Ohoven,

    noch immer ungläubig versuche ich die Nachrichten vom tragischen Unfall von Mario Ohoven zu verarbeiten. Meine Gedanken sind bei Ihnen und ich möchte Ihnen mein tiefstes Beileid bekunden. Seien Sie stark in solch schweren Tagen. Ich möchte mich bei Mario Ohoven von ganzem Herzen bedanken. Er hat sich schon zu Lebzeiten durch seine Leidenschaft ein außergewöhnliches Denkmal gesetzt. Er war DIE Gallionsfigur des BVMW und des Mittelstands weltweit. Ich hatte die Ehre, gemeinsam mit ihm nicht nur jahrelang im Bundeswirtschaftssenat zu wirken, sondern ihn vor allem in meiner Funktion als sein Vize-Präsident der Mittelstandsallianz Afrika hautnah zu erleben und mit ihm dieses weitsichtige Zukunftsprojekt zu initiieren. Mario Ohoven wird für mich unvergessen bleiben. Sowohl menschlich als auch fachlich ein Vordenker, Idol und Vorbild. In seiner Repräsentationsfunktion und seinem Netzwerk unerreicht. Möge er in Frieden ruhen. Sein Vermächtnis gibt uns allen Kraft und Zuversicht.

  103. Beate O., Thomas T., Peter U.: “Mario Ohoven hat sich in vielerlei Hinsicht für die deutsche Wirtschaft und insbesondere für den deutschen Mittelstand mit aller seiner Kraft und Überzeugung eingesetzt und verdient gemacht. Diese großartige Leistung wird in Erinnerung bleiben – ohne jeden Zweifel.
    Die Geschäftsführung der C. Josef Lamy GmbH übermittelt Ihnen, aber vor allem der Familie Ohoven, ihr tief empfundenes Beileid zu diesem unermesslichen Verlust. “

  104. Mario Ohoven war eine ausgeprägte Persönlichkeit. Eine fordernde und fördernde Stimme für Mittelstand in der deutschen und EU Politik und für die deutsche und EU Wirtschaft auf der internationalen Ebene. Unser Beileid an die Familie.

  105. Mario Ohoven war eine starke Persönlichkeit mit politischen Weitblick und kritischem Geist, der sich niemals hat verbiegen lassen und das Gegenteil eines Opportunisten war. Dies ist in unseren Zeiten kaum ersetzbar. Seine Vision für Europa inklusive Russland, seine kluge Förderung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft, auch seine Wertschätzung der naturwissenschaftlichen Bildung der Ostdeutschen, all dies machen ihn zu einem unverwechselbaren Charakter, der unvergessen bleiben wird. Auch seinen Humor und seine positive Strahlkraft werden wir vermissen.

  106. S. Kroneberg: “Mit großer Betroffenheit haben wir Ihre Nachricht erhalten. Was für ein großer Verlust für den BVMW gerade in schwierigen Zeiten. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie.”

  107. R. Epple: “Mit dem Verlust Herr Ohovens geht DIE starke Stimme des Mittelstandes verloren. Es ist zu hoffen, dass die nun allmählich gewonnene Aufmerksamkeit der Politik für diesen tragenden Teil der Wirtschaft nicht wieder verloren geht und die Großindustrie ihren Anspruch auf Alleinvertretung gegenüber Staat und Gesellschaft nicht erneut behaupten kann. Gerade in der Zeit der Verlagerung der Arbeitsplätze der mulitnationalen Konzerne ins nähere und fernere Ausland ist die leistungsadäquate Berücksichtigung der Bedürfnisse des hiesigen Mittelstandes von größter Bedeutung.
    Es geht hier nicht nur um die Vertretung der Mehrzahl unserer Industrie-Arbeitsplätze und somit eines erheblichen Anteiles der Gesamtbevölkerung. Vielmehr sind auch der Erhalt der sozialen Errungenschaften sowie der Schutz der Ökologie vor globalem Raubbau bedroht, wenn sich die Politik nur noch dem Lobby-Druck der Multis ausgesetzt sieht. Der Verlust von Mario Ohoven wird weit über den BVMW und Deutschland hinaus zu spüren sein.
    Es wird großer Kraftanstrengungen bedürfen, die Stimme des Mittelstandes kraftvoll vernehmlich zu erhalten.”

  108. Peter A.: “…das ist wirklich eine sehr traurige und unerwartete Nachricht! Herr Ohoven hat wirklich ein großartiges Lebenswerk geschaffen, das hoffentlich genau so erfolgreich weiter geführt werden wird – gerade in diesen schwierigen Zeiten.”

  109. Kathrin E. : “…eine sehr traurige Nachricht. Ich möchte Ihnen, der Familie und dem BVMW mein Beileid aussprechen. Er hinterlässt große Fußstapfen und wird durch sein Schaffen lange in Erinnerung bleiben.”

  110. Ich trauere gemeinsam mit meinem Team um Mario Ohoven. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl in diesen schweren Stunden sind bei seiner Familie.

    Mario Ohovens jahrzehntelanges Wirken als Präsident des BVMW war Interessenvertretung im allerbesten Sinne des Wortes. Sein Herz schlug für den Mittelstand. So hat sich Mario Ohoven auch mit Begeisterung, Kompetenz und Leidenschaft in unserer TOP 100-Jury engagiert.

    Wir werden ihm ein treues Angedenken bewahren.

    Joachim Schuble
    Geschäftsführer compamedia GmbH (TOP 100)

  111. Die Botschaft der Republik El Salvador:

    “Herr Ohoven war eine starke und wichtige Stimme des Mittelstands für ganz Deutschland, ein aufrechter und selbstbewusster überzeugter Unternehmer. Er hat Großes für die Mittelständische Wirtschaft geleistet. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und allen, die ihm nahe standen.”

  112. Jeannot Boden schreibt:

    der plötzliche Tod unseres Präsidenten macht mich immer noch fassungslos und unendlich traurig. Es ist schwer vorstellbar, dass er nun an einem anderen Ort auf uns schaut.
    Ich möchte Ihnen und Ihrer Familie mein aufrichtiges Beileid aussprechen.

    Mario Ohoven war konsequent aber fair, pointiert aber diplomatisch, laut aber herzlich!
    Er war ein Visionär, ein großartiger Kämpfer und was ich besonders mochte: ein Mann mit Rückgrat & unglaublichen Charisma!

    Ich werde seine großartigen Reden begleitet von humorvoller Ironie immer in positiver Erinnerung behalten. Ich habe ihn dafür bewundert.
    Als – noch junger – Repräsentant für den Verband konnte ich mich immer mit seinen motivierenden Botschaften identifizieren.
    Frei nach dem Motto: „Kopf hoch, Brust raus, Stimme erheben, Gas geben!“ Das lebe ich jeden Tag.

    Als ich auf der letzten Bundestagung von Ihnen auf der Bühne geehrt wurden bin (siehe Bild), sagte er: „So sehen Gewinner aus.“
    Das zeigte mir einmal mehr, was für ein großartiger Mensch er war. Seine Stimme ist erloschen, aber meine Motivation umso stärker!

    Ich werde Mario Ohoven immer in positiver Erinnerung behalten.
    Wir stehen zusammen! Fühlen Sie sich fest umarmt.

    Herzlichst
    Jeannot Boden
    Selbstständiger Repräsentant
    Leiter Kreisverband Dresden

  113. Fam. Schultheiss: “Soeben lese ich vom Verkehrstod unseres Mittelstandspräsidenten Mario Ohoven. Wir sind entsetzt. Hat er sich doch immer und überall für den Mittelstand mit Herz und viel Verstand eingesetzt. Wir trauern um ihn. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Mitarbeitern.”

  114. Jochen W.: “Gerade in diesen Zeiten schwierigen Zeiten ist es so enorm wichtig, dass der Mittelstand Gehör in der Politik findet. Und nun ist die wichtigste Stimme des Deutschen Mittelstandes plötzlich und völlig unerwartet verstummt. Ein großer Verlust für die Bundesrepublik, für den BVMW und alle Angehörigen. Sein Wirken wird uns noch Lange in Erinnerung bleiben. “

  115. Am Nachmittag des 1. November stand für mich die Welt für einen Moment still. Die noch immer unfassbare Nachricht vom Unfalltod unseres Präsidenten traf ein.
    Wir waren nicht in allem einer Meinung, haben manches kontrovers diskutiert. Aber wir haben genauso gemeinsam gelacht und viele unvergesslich schöne Momente erlebt. Danke für 16 gemeinsame BVMW-Jahre.

  116. Andree Haese schreibt:

    mit großer Bestürzung habe ich am Sonntag den tödlichen Unfall von Mario Ohoven am Samstag zur Kenntnis nehmen müssen. Ein tragischer und unersetzlicher Verlust für seine Familie und den Bundesverband. Gerne erinnere ich mich an Gelegenheiten, bei denen ich ihn persönlich erleben durfte, als einen unermüdlichen Kämpfer für die Sache des deutschen Mittelstandes. Nehmen Sie bitte mein und unser aufrichtiges Beileid entgegen. Unsere Gedanken sind bei der Familie sowie bei allen Mitarbeitenden der Bundeszentrale. Mit unserer engagierten Mitgliedschaft werden wir ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

    Mit großer Anteilnahme,

    Es grüßt Sie freundlich

    Andree Haese
    Geschäftsführer Euro-Schulen und Euro Akademien
    Bereich Nord-Ost

  117. Thomas Kemmerich (Landesvorsitzender der FDP Thüringen):

    “Deutschland und Europa verliert mit dem Ableben von Mario Ohoven einen erfolgreichen und engagierten Vertreter des deutschen Mittelstandes, der durch Hartnäckigkeit und innovative Impulse nicht nur die deutsche Politik und Wirtschaft stark beeinflusst hat, sondern mit seinem fundierten Wissen auch andere Institutionen, Unternehmer und die Gesellschaft maßgeblich beeindruckt hat. Diese Lücke wird schwer zu schließen sein.”

  118. Leo Benjas schreibt:

    Sehr geehrter Herr Prof.Dr h.c. Markus Jerger.

    Mit Herrn Mario Ohoven verließ ein großer Mensch diese Welt, eine Persönlichkeit, der ich stets höchste Achtung entgegenbrachte.

    Ruft man sich die zahllosen Leistungen von Herrn Mario Ohoven in Erinnerung, so kann man nicht eine Sekunde daran zweifeln, dass er sich selbst ein Denkmal gesetzt hat. Um mit Schopenhauer zu sprechen: “Der Tod ist ein Schlaf, in welchem die Individualität vergessen wird: alles andere erwacht wieder oder ist vielmehr wach geblieben.”

    Das Ergebnis des menschlichen Schaffens hat ihn dazu gebracht, seinen persönlichen Beitrag in die Waagschale des philanthropischen Forschritts zu werfen. Seine profunden Erkenntnisse über die Bedeutung des Bundesverbandes, seine bewussten Bemühungen, die eigene Meinung über die Mächte der Welt und des Lebens mit den Zeugnissen des Bundesverbandes in Einklang zu bringen, lassen Mario Ohoven weit über die geläufigen Anschauungen hinausgegangen.

    Mario Ohoven verwirft nicht eine Metaphysik, die in Begriffe zu fassen sucht, was uns im grenzenlosen Reich der Wahrheit und des Lebens fassbar werden kann. Er hat nie ein für immer und ewig gültiges System errichtet und wollte das auch nicht. Seine Lebensanschauung arbeitet vor allem mit den Kräften der menschlichen Entwicklung. Er muss daher mit gutem Grund als ein wahrhafter, den Bedürfnissen und Massen unserer Epoche entsprechender Mensch, Präsident des Bundesverbandes angesprochen werden

    Wach bleibt der couragierte und selbstlose Einsatz Ihres Präsidenten für die Belange des Bundesverbands, womit er nicht nur sich selbst, sondern allen einen Arbeitsplatz und damit ein Stück bewohnbare Zukunft gesichert hat.

    Ich kann deshalb gut nachfühlen, wie Ihnen jetzt zumute ist, und sage Ihnen mein herzlichstes Beileid.
    Es ist schwer, Sie zu trösten, und die auf sie zukommenden Problemen kann Ihnen wohl niemand abnehmen.
    Auf dass Sie in seinem Sinne Ihr gemeinsames Werk fortsetzen.

    In stiller Anteilnahme
    Leo Benjas

    Wirobski + Rathje
    Business Consultants
    Leo Benjas
    Leiter Büro Berlin

  119. Lieber Herr Jerger,

    auch im Namen unserer Kommission noch einmal unser allerherzlichstes Beileid für ihren unfassbaren Verlust.
    Wir danken ihnen für ihre inspirierenden und ermutigenden Worte in diesen schweren Zeiten.

    Selbstverständlich werden wir uns als Kommission weiterhin mit all unserer Kraft dafür einsetzen, das Erbe unseres Präsidenten in Ehren zu halten und den Mittelstand in diesen schwierigen Zeiten zu stärken.

    Herzliche Grüße
    Nick Martin Willer
    Vorsitzender der Bundeskommission für Startups und Unternehmensgründungen

  120. Lieber Herr Jerger,

    auf diesem Wege vorab mein aufrichtiges Beileid zum Ableben Ihres Stiefvaters.
    Ich kann nicht viele Worte machen, ich bin noch zu entsetzt.
    Meine Gedanken sind bei Ihnen und Ihrer Familie.

    Auch ich habe einen mir sehr lieb gewordenen Menschen verloren. Die Lücke, die unser Präsident hinterlässt wird nicht zu schließen sein,
    gleichwohl werde ich im Sinne von Mario Ohoven seine Visionen und Ziele mit ganzer Kraft weiterverfolgen.
    Auch die vielen Reisen, die ich mit unserem Präsidenten erleben durfte, werde ich nie vergessen.

    Sie können immer auf mich zählen, denn ich liebe diese „BVMW-Familie“, so wie unser Präsident es auch immer gelebt hat.

    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie die Kraft, die jetzt erforderlich ist, im Andenken an Mario Ohoven.

    Herzliche Grüße
    Detlef B.

  121. Bodo Ramelow (Ministerpräsident des Freistaates Thüringen):

    “Mit ihm verlieren wir einen Menschen, der mit seiner unverwechselbaren Art die Anliegen des Mittelstandes sehr deutlich formuliert hat.
    Sehr gern erinnere ich mich an die gemeinsam durchgeführten Preisverleihungen zum Thüringer Unternehmer des Jahres im Rahmen des Wirtschaftsballs. Durch seine Präsenz bei den Wirtschaftsveranstaltungen des BVMW in Thüringen hat Herr Ohoven die Bedeutung des Mittelstandes im Freistaat unterstrichen.
    Die Landesregierung des Freistaats Thüringen wird auch in Zukunft weiter daran arbeiten, den Mittelstand als Rückgrat der Wirtschaft in Thüringen zu stärken.

    Herr Mario Ohoven hinterlässt eine schmerzliche Lücke, die wir nur schwerschließen können. Wir erinnern uns dankbar an sein vielfältiges Wirken und die bedeutenden Spuren, die er hinterlassen hat.

    Mein tiefes Mitgefühl gebührt den Weggefährten von Herrn Mario Ohoven und insbesondere seiner Familie.”

  122. Sehr geehrter Herr Dr. Jerger,

    mein allerherzlichstes Beileid und Mitgefühl im Angesicht tiefster Trauer. Dass Ihr Stiefvater von einem auf den anderen Moment aus dem Leben gerissen wurde, ist eine unbeschreibliche Katastrophe. Ich möchte Ihnen danken, dass Sie gestern Worte gefunden haben, die auch mir Trost und Hoffnung spendeten und deutlich machten, welche Persönlichkeit mit unserem Präsidenten von uns gegangen ist.

    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie in diesen schweren Stunden die Kraft, das Unfassbare, was am Samstag geschehen ist, zu überwinden. Unser Leben stellt uns in seltenen Augenblicken vor die allergrößten Herausforderungen – gemeinsam in Trauer und im Schmerz finden wir die Kraft, diese Prüfungen zu überwinden.

    Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Sie versichern, dass der Schmerz über den Verlust eines Tages der Erinnerung an eine unverzichtbare Person weichen wird und Ihre Gedanken in tiefer Dankbarkeit gemeinsamer Stunden und Augenblicke der Freude eines beweisen: Dass niemand wirklich von uns geht, solange er Teil unserer Liebe und Seele ist.
    In Gedanken bin ich bei Ihnen und Ihrer Familie und hoffe sehr, dass wir uns in Kürze auch persönlich wiedersehen können.

    Ihr
    Thomas Kolbe
    Der Mittelstand. BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V.
    Pressestelle NRW
    Thomas Kolbe, Pressesprecher

  123. Allessandro Gaudiano schreibt:

    Sehr geehrter Herr Jerger,
    ich habe mit Bestuerzung von dem ploetzlichen Unfallstod des Praesidenten Mario Ohoven erfahren, den ich in meiner Zeit als italienischer Gesandten in Berlin gut kannte. Ich werde seinen unermuedlichen tief ueberzeugten Einsatz fuer den Mittelstand in Europa,. das Thema vieler unseren Gespraeche, sowie seine herzliche menschliche Umgangsart stets in Erinnerung behalten.

    Mein aufrichtiges Beileid gilt seiner Familie und seinen Freunden.

    Mit freundlichen Gruessen
    Allessandro Gaudiano

    Stellv. Abteilungsleiter fuer die Europaeische Union

  124. Thomas Sell, Tím Börjesson und das Verbändeteam der Telekom Deutschland.: “Líeber Markus, Iiebe BVMW-Familie, wir sínd tíef betroffen vom plötzlíchen Tod Marío Ohovens. Er wird uns immer aIs beherzter Streíter für den Míttelstand ín Erinnerung bleíben. “

  125. Matthias Taft schreibt:

    mit Bestürzung habe ich erfahren, dass Mario Ohoven letztes Wochenende verstorben ist und möchte Ihnen, auch im Namen der gesamten BayWa, mein Beileid aussprechen. Ich bedauere den Verlust von Mario Ohoven zutiefst. Der Mittelstand hat durch ihn einen der größten Fürsprecher verloren und ich hoffe, dass wir gemeinsam den Mittelstand in seinem Sinne weiter voranbringen können.

    Ich wünsche Ihnen im Verbandsteam und auch persönlich viel Kraft um – in dieser ohnehin schon schwierigen Zeit – die Trauer zu verarbeiten.

    Mit besten Grüßen
    Matthias Taft
    BayWa AG
    Unternehmensleitung

  126. Peter S.:” …die heutige Nachricht vom Tod von Mario Ohoven hat uns alle tief erschüttert. Wir trauern mit Ihnen um einen großen Menschen, um die Leitfigur des Mittelstandes in Deutschland und Europa. “

  127. Ein großer Verlust für das Unternehmertum in Deutschland, den Mittelstand und für sein Herzensprojekt, den BVMW. Vielen Dank, Mario Ohoven, für den unermüdlichen Einsatz und die Inspiration. Es ist unser Auftrag, die Arbeit in Ihrem Sinne fortzuführen. Jeder an seinem Platz.
    Meine Gedanken sind bei der Familie in dieser schweren Stunde.

  128. Dr. Mustapha Adib, doyen der arabischen Botschafter: “Zum jähen Tode von Herrn Mario Ohoven spreche ich Ihnen mein tief empfundenes Beileid aus. Herr Mario Ohoven hat in seiner Zeit aIs Vorsitzender der Bundes des Mittelständischen Wirtschaft stets dìe Interessen dieses wichtigen Wirtschaftszweiges im Auge behalten und seine Verhandlungen und Aktivitäten im Sinne der Förderung getroffen. Seine Wertschätzung und Reputation im In- und Ausland grűnden sich auch auf seine Verlässlichkeit und sein Engagement.”

  129. Liebe Frau Ohoven, liebe Familie Ohoven,
    in diesen schweren Stunden wünsche ich Ihnen von Herzen viel Kraft und sende mein aufrichtiges Beileid.
    Danke – Mario Ohoven – Sie waren ein starker MittelstandsPräsident.
    Was bleibt sind – ganz besondere Erinnerungen und die Dankbarkeit gemeinsam
    für den Mittelstand im Einsatz gewesen zu sein und
    dem Auftrag, auch in Zukunft dafür Sorge zu tragen,
    dass es ganz klar, mit dem gewohnten, unermüdlichen Engagement weiter geht.

    Ein stiller Gruß

    Gabriele Masthoff

  130. Liebe Familie Ohoven, liebe Mitstreiter im BVMW!

    Tief bestürzt erfahren wir vom tragischen Ableben Mario Ohovens. Mit aufrichtig empfundener Hochachtung reiht sich der Österreichische Gewerbeverein in die große Trauergemeinde jener ein, die von einer herausragenden Persönlichkeit Abschied nehmen muss.

    Mario Ohoven bildet auch für uns ein bleibendes, ein leuchtendes Beispiel für Unternehmertum, dessen Anliegen er mit größter Hingabe vertrat. Mit seiner unverwechselbaren Leistung, seinem großem Engagement und seiner steten Sorge über die Entwicklung des Mittelstandes hat sich der Verstorbene auch einen sicheren und unverrückbaren Platz in der Geschichte des Österreichischen Gewerbevereins, besonders im gemeinsamen, erfolgreichen Wirken im Rahmen der European Entrepreneurs, gesichert.

    Er war uns ein verlässlicher Partner bei der Durchsetzung gemeinsamer Ideale. Als umsichtiger und kritischer Mahner beflügelte er unsere Arbeit. Als Vorbild bleibt er uns Ansporn das Beste zu erreichen.

    In aufrichtiger Hochachtung,
    gez. Die Mitglieder und Funktionäre des ÖGV

  131. Liebe Ute,Chiara und Michael
    Roswitha und ich sprechen Euch unser tiefempfundenes Beileid aus.Seit Samstag denken wir an Mario, an Euch und an den Text des alten Kirchenliedes
    “Mitten wir im Leben sind,von dem Tod umfangen”.Was bleibt,ist Marios Lebensleistung,aber vor allem die Liebe zu seiner Familie und die Sicherheit die er Euch gegeben hat.Neben der unendlichen Traurigkeit steht die Dankbarkeit.Möge diese Euch helfen,den Schmerz zu überwinden.
    Roswitha und Volker

  132. Die Staatliche Universität für Wirtschaft Sankt Petersburg (UNECON):

    „Im Jahr 2018 erhielt Mario Ohoven von der Staatlichen Universität für Wirtschaft St. Petersburg (UNECON) die Ehrendoktorwürde und Honorarprofessur.
    Im selben Jahr gründete die Staatliche Universität für Wirtschaft Sankt Petersburg auf seine Initiative den Internationalen Expertenrat für die Entwicklung kleiner und mittlerer Unternehmen.
    Seine Vorlesungen zu den aktuellsten Themen des Unternehmertums waren sehr beliebt und stießen bei Studenten und Mitarbeitern der Universität immer auf großes Interesse.
    Das Universitätspersonal trauert um eine so herausragende Person.“

    Kondolenzschreiben_UNECON

  133. Habe Herrn Mario Ohoven in den späten 80 er Jahren bei einer gemeinsamen TV Sendung beim WDR kennengelernt ein äußerst sympathischer
    charismatischer Mann durch den ich später oft zu Gala Veranstaltungen seiner Gattin eingeladen wurde. Mein Mitgefühl und Trauer gilt seiner
    Familie . Seine Ausstrahlung war enorm und auch nach Jahren erinnerte er sich noch an unser erstes Treffen und wusste meinen Namen. Ein großer Verlust für den deutschen Mittelstand möge er in Frieden ruhen .

  134. Alessandro Gaudiano (Stellv. Abteilungsleiter für die Europäische Union):

    “ich habe mit Bestürzung von dem plötzlichen Unfallstod des Präsidenten Maгio Ohoven erfahren, den ich in meíпeг Zeit als italienischer Gesandten in Berlin gut kannte. Ich werde seinen unermüdlichen tief überzeugten Einsatz für den Mittelstand in Europa, das Thema vieler unserer
    Gespräche, sowie seine herzliche menschliche Umgangsart stets in Erinnerung behalten.”

  135. Lieber Herr Ohoven,
    Ihr positives Denken, Ihre Power und Dynamik wird fehlen. Bei Ihrem Einsatz für den Mittelstand haben Sie für mich nie die menschliche Seite vergessen. Ihr persönlicher Rat, unser Austausch und Ihr Vertrauen haben mich unterstützt und motiviert. Ich werde Sie vermissen, sehr sogar! Wir alle werden Sie vermissen.
    Mein Mitgefühl und mein aufrichtiges Beileid gilt Ihrer Familie.
    Bitte begleiten Sie uns weiterhin.
    Ihre
    Ingrid Hausemann

  136. Liebe Familie Ohoven, liebe Mitarbeiter des BVMW,

    soeben habe ich von der tragischen Nachricht des Todes von Mario Ohoven erfahren. Ich möchte Ihnen allen mein herzlichstes Beileid bekunden. Ich habe Herrn Ohoven erst im letzten Jahr im Rahmen der Botschafterfrühstücke in der Potsdamer Strasse kennengelernt und ihn nur dreimal getroffen, aber er hat bei mir durch seine ‘larger than life’ Präsenz einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Ich habe Ihn als charismatischen, freundlichen und leidenschaftlichen Menschen erlebt.

    Ich wünsche Ihnen allen die nötige Kraft um diese schwierige und schmerzvolle Zeit zu überstehen.

  137. Liebe Familie Ohoven,

    die Nachricht vom Tode Ihres Mannes/Ihres Vaters hat uns zutiefst bestürzt. Wir möchten Ihrer Familie unser aufrichtiges Beileid ausdrücken.

    Gerade die Plötzlichkeit des Unglücks macht uns Menschen sehr zu schaffen. Für die kommende Zeit wünschen wir Ihnen viel Kraft und die Unterstützung durch Ihre Familie, Verwandten und Freunde.

    Wenn wir Sie in irgendeiner Weise unterstützen können, zögern Sie nicht davor, sich an mich zu wenden.

    In Gedanken begleiten wir Sie in der schweren Stunde.

    In aufrichtiger Teilnahme,
    Senator h.c. Zeki Kursun

  138. Obwohl erst kurze Zeit in der Familie des BVMW/Bundeswirtschaftssenat haben wir den Präsidenten Mario Ohoven mit seiner außergewöhnlichen Persönlichkeit sehr zu schätzen gelernt. Wir sind dankbar, dass wir ihn kennen lernen durften und werden sein Andenken in Ehre bewahren. Seiner Familie und seinen engsten Vertrauten möchten wir unser tiefes Mitgefühl aussprechen.

    Wilfried und Brigitte Beer

  139. Das schlimme Ereignis von Mario hat mich sehr betroffen gemacht. Ich fühle mit Euch.
    Meine herzliche Anteilnahme.
    Dr. Aloysius Teuber

  140. S.E. Sergei Jurjewitsch Netschajew (Botschafter der Russischen Föderation):

    “Die Nachricht vom Tod bei einem tragischen Verkehrsunfall des Präsidenten des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft, Mario Ohoven, hat uns sehr getroffen.

    Herr Ohoven hat viel dazu beigetragen, den partnerschaftlichen Dialog mit Russland zu entwickeln und die gegenseitig vorteilhafte Kooperation zu fördern. Wir möchten allen Familienangehörigen und den BVMW-Mitgliedern unser aufrichtiges Beileid und unsere Anteilnahme übermitteln.”

  141. Mein Schock war groß. Präsident Mario Ohoven war eine außergewöhnliche Persönlichkeit, ein großer Kämpfer für die Interessen des Mittelstands und ein starker Führer des BVMW.
    Als einer der Dienstältesten im Verband habe ich Mario Ohoven seit seiner Wahl zum BVMW-Präsidenten auf dem Petersberg oft erlebt, wie er Alle inspiriert, gefordert und gefördert hat. Besonders gern erinnere ich mich an unser 4-Augen-Gespräch am Strand von Varadero, bei dem wir ausführlich über die Basis des Mittelstand und die Arbeit der BVMW-Mitarbeiter vor Ort gesprochen haben.
    Ich habe ihm viel zu verdanken.
    Es wir schwer sein, aber wir wollen gemeinsam seine Ziele für starke mittelständische Unternehmen verwirklichen.

  142. S.E. Péter Szijjártó (Außenminister der Republik Ungarn):

    “Mit seinem Tode haben wir nicht nur einen verlässlichen Geschäftspartner und unermüdlichen Verfechter der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen verloren.

    Wir trauern jetzt auch um einen echten Freund Ungarns, der auch trotz des häufigen „Gegenwinds” immer für unser Land und für die deutsch-ungarische Freundschaft sich eingesetzt hat.”

  143. Es gibt keine Worte, das Unbegreifliche zu verstehen und es gibt keine Worte, das ausdrücken was ich sagen möchte.
    Es gibt auch keine Worte des Trostes, die helfen sollen die Zeit, die doch alle Wunden heilen soll, zu verkürzen. Selbst wenn diese Zeit einmal vorüber ist, werden die Narben der Erinnerungen bleiben.
    Ein großer Mann hat die Bühnen dieser Welt verlassen, auf denen er sich unerschrocken und unermüdlich für die Belange des Mittelstands eingesetzt hat. Ein großer Mann, der uns auch seine warmherzige und gütige Seite gezeigt hat. Es war mir eine Ehre, Sie persönlich kennenlernen zu dürfen.

    In tiefer Dankbarkeit gehört mein Mitgefühl Ihnen, liebe Frau Ohoven und Ihrer Familie. Für die kommende Zeit wünsche ich Ihnen viel Kraft!

    Mit stillem Gruß,
    Christine Matheja

  144. Sehr geehrte Frau Ohoven, liebe Angehörige der Familie Ohoven,

    ich möchte Ihnen hiermit mein aufrichtiges Mitgefühl und meine tiefe Anteilnahme aussprechen.
    Die Nachricht vom Unfalltod des Mittelstandspräsidenten Mario Ohoven unter so dramatischen Umständen hat mich zutiefst erschüttert.
    Neben all seinen Funktionen, Ämtern und Auszeichnungen war Mario Ohoven vor allem eines – ein Mensch mit Ecken und Kanten, mit Werten und Empathie.

    Dr. Ulf Brandt, Unternehmer
    Senator h.c. des BVMW

  145. I.E. Ana Brnabić (Premierministerin der Republik Serbien):

    “Mr. Ohoven was a remarkable man, an internationally-respected figure, and a valued partner who helped build and stengthen economic relations and business ties between the Republic of Serbia and the Federal Republic of Germany. His legacy and tireless work will always be remembered.

    On behalf of the Government of the Republic of Serbia and the Serbian people, I offer our deepest condolences to the family and friends of Mr. Ohoven. Our sympathies are qith you at this time of sorrow.”

  146. S.E. Abdelmoniem Elbeiti (Botschafter der Republik Sudan):

    “Mr. Ohoven will be remembered for his integrity, leadership and visionary initiatives to deepen partnership between business communities in Germany and Africa at large.

    We pray to Almighty Lord, to rest his soul in His eternal peace.”

  147. S.E. Chiheb Chaouch (Botschafter der Tunesischen Republik):

    “Der Tod Mario Ohovens, der den BVMW für mehr als 20 Jahre führte, ist ein schmerzlicher Verlust für den Verband und für den gesamten deutschen Mittelstand.

    Zuallererst gelten unsere Gedanken den Familienangehörigen Mario Ohovens.
    Persönlich und im Namen der Botschaft der Tunesischen Republik möchte ich Ihnen und allen Mitgliedern des Verbands mein herzliches Beileid aussprechen. In diesen schwierigen Zeiten übermitteln wir unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere tiefe Anteilnahme.”

  148. S.E. Gordan Bakota (Botschafter der Republik Kroatien):

    “Mit Herrn Ohoven verlieren wir eine außergewöhnliche Persönlichkeit. In seinem Amt hat er hohe fachliche Anerkennung erlebt. Herr Ohoven hat gute wirtschaftliche Beziehungen mit Kroatien angestrebt. Das letzte Mal haben wir die Ehre, Herrn Ohoven beim offiziellen Besuch des Präsidenten der Republik Kroatien, Herrn Zoran Milanović, im September dieses Jahres zu treffen. Dieses lebhafte Gespräch, angenehme Atmosphäre und gutes Miteinander zwischen Präsidenten Milanović und Herrn Ohoven bleibt in unserer Erinnerung.”

  149. Lieber Mario Ohoven – Der BVMW und damit DER MITTELSTAND hat seinen leidenschaftlichsten, inspirierendsten und motivierendsten Menschen, Unternehmer, Visionär, Vater und vieles mehr verloren.
    Ich hatte leider nicht ganz so viele Begegnungen mit Ihnen, aber alle Momente hatten etwas gemeinsam:
    Ein Mann, der einem in die Augen schaut und dabei Mut, Leidenschaft, Stärke, Zuversicht, Authentizität, Stolz und noch vieles mehr ausstrahlt.
    Wir erinnern uns an Menschen immer in dem Gefühl, das sie bei uns verlassen.
    Sie werden in unseren Herzen weiter leben und wir werden uns noch stärker für den Mittelstand einsetzen als wir es ohnehin schon tun.

    Mein tiefstes und herzliches Beileid an die Familie Ohoven! Ich wünsche Ihnen ganz viel Stärke, Kraft und Ausdauer mit diesem unendlichen Schmerz umzugehen.

  150. S.E. Komi Bayédze Dagoh (Botschafter der Republik Togo):

    “Ich schätzte sehr die Professionalität mit der Prof. Dr. Mario Ohoven den BVMW zur führenden Vertretung des unternehmerischen Mittelstands geformt hat und seinen Einfluss in der Welt ausbaute.

    In dieser traurigen Zeit intensiven Schmerzes und tiefer Trauer für den BVMW, möchte ich die freundliche und sympathische Art des verstorbenen Präsidenten, Prof. Dr. Ohoven würdigen und in respektvoller Dankbarkeit vor seinem Engagement und Förderung der deutsch-afrikanischen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen verneigen.

    In diesem Sinne möchte ich seinen persönlichen und eloquenten Beitrag zum Erfolg des Deutsch-Togolesischen Forums am 20. November 2019 herzlich begrüßen.

    Im Namen der togolesischen Regierung und in meinem eigenem Namen spreche ich dem BVMW und der Familie des Verstorbenen unser aufrichtiges Beileid und Mitgefühl aus. Möge Gott ihm ewige Ruhe gewähren.”

  151. Sehr geehrte Frau Ohoven,
    sehr geehrte Familie Ohoven,

    für manche Ereignisse findet man keine passenden Worte.

    Schwer ist es einen geliebten Menschen zu verlieren, aber es ist tröstend zu erfahren, wie viel Liebe,
    Freundschaft und Achtung Ihm entgegengebracht wurden.

    Eine Stimme, die so vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der für so vieles da war, lebt nicht mehr.
    Zahlreiche vergangene Bilder ziehen in Gedanken vorbei.

    Erinnerung Dankbarkeit bleibt.

    Ihnen viel Kraft in der schweren Zeit.

  152. Liebe Familie Ohoven,
    voll Energie, voll Freude an seinem Tun, kämpferisch für den Mittelstand, so habe ich Mario Ohoven erlebt. Er war ein besonderer Mensch, mitreißend mit seiner Energie, hart zu sich selbst, aber auch hart zu anderen – aber auch feinfühlig und empathisch. Sein Tod ist ein großer Verlust für uns und für den Mittelstand. Er wird unvergessen bleiben. Ich bin stolz und dankbar, so eine herausragende Persönlichkeit gekannt zu haben.
    Ihnen, liebe Familie Ohoven, spreche ich mein allerherzlichstes Beileid aus und wünsche Ihnen viel Kraft für die nächste Zeit.
    Marlies Staudt, Salzkotten

  153. Liebe Familie Ohoven,

    mein herzliches Beileid und tiefe Anteilnahme zu dem schmerzlichen Verlust Ihres Ehemanns und Vaters!

    Ich kann mich sehr gut an das Jahr 1998 erinnern, als er sein Ehrenamt antrat und viele Mitglieder sich fragten: Kann er das?

    Diese Frage hat er so etwas von eindrucksvoll beantwortet, denn mit seiner Leidenschaft für die Interessen den Mittelstand, seiner nahezu grenzenlosen Energie für das übernommene Amt, seiner Fähigkeit zum richtigen Zeitpunkt den Finger in die Wunde zu legen, sein rheinischer Humor und seine spürbare Lebensfreunde, seiner Hartnäckigkeit und Unnachgiebigkeit in der Sache sowie seinen Ecken und Kanten, hat er seine Aufgabe vorbildlich ausgefüllt. Seine Arbeit und seine Erfolge als die sprichwörtliche Stimme des Mittelstandes sind einzigartig!

    Mich persönlich erfüllt sein plötzlicher Tod mit Trauer. Auf der anderen Seite bin ich dankbar für 22 Jahre, in denen ich immer wieder von ihm lernen durfte.

    Ruhe in Frieden Mario Ohoven, Du wirst immer einen Platz in meinen Erinnerungen haben.

    Ihr
    Uwe Brettner

  154. Mit Mario Ohoven verlieren wir einen wertvollen Menschen und eine Gallionsfigur, die mich und den Verband geprägt hat. Mario OHOVEN war mir immer ein Vorbild und guter Gesprächspartner in der Zusammenarbeit. Vertrauen und Loyalität auf Gegenseitigkeit war die Basis für die vielen Jahre im Verband. Es macht mich unendlich traurig, dass wir unseren Präsident so schnell und unerwartet verloren haben. Ich trauere mit Euch/Ihnen. Peter Staudt

  155. Mit großer Betroffenheit habe ich vom plötzlichen Unfalltod von Mario Ohoven erfahren. Ich möchte seiner Familien und seinen Liebsten mein herzlichstes Beileid aussprechen.

    “Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude. Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.” Dietrich Bonhöffer

  156. Mein herzliches Beileid gilt der Familie Ohoven und ich wünsche Ihnen Kraft und Trost für diese schwere Zeit.
    Gegenseitige Wertschätzung und Respekt haben meine Zusammenarbeit mit Mario Ohoven geprägt. Sein persönlicher Besuch zum Neujahrsempfang war ein besonderes Erlebnis. Der Mittelstand in unserer ländlichen Region durfte erleben, wie mitreißend seine Dynamik und Leidenschaft war. Sein Leben galt dem Mittelstand! Es war mir eine Ehre und Freude zugleich mit ihm zusammen zu arbeiten und auch die Erfolge zu feiern. In seinem Sinne werde ich gemeinsam mit unserem Team Münsterland den Verband weiter ausbauen und weiterentwickeln und für den Mittelstand kämpfen.

    Danke für die Erfahrungen und Erlebnisse der letzten 12 Jahre.
    Von Herzen in aufrichtiger Anteilnahme
    Susanne Schlüters

  157. Mein herzliches Beileid an die Hinterbliebenen.
    Er war eine große Persönlichkeit, ein Menschenfreund und hat mich stets bestätigt mein Business auf den Mittelstand zu konzentrieren.

    R.I.P. Mario

  158. Liebe Familie Ohoven,

    die Fam. Josten möchte Ihr tiefes Beileid Ihnen ausdrücken. Einen lieben Menschen zu verlieren gehört zu den schlimmsten Dingen im Leben, die passieren können und daher wünschen wir der ganzen Familie für diese schwere Zeit viel Kraft.

  159. Sehr geehrte Familie Ohoven,
    mein herzlichstes Beileid in diesen schweren Stunden. Das Engagement von Ihrem Vater, Ehemann und Freund wird unvergessen bleiben, denn seine Energie und der Einsatz für den Mittelstand schien grenzenlos. Dies war immer sehr bewundernswert und hat mich motiviert, seit über 15 Jahren auch als sog. Soloselbständige mich im Verband zu engagieren. Er gab jedem das Gefühl, dazu zu gehören, egal welchen Beitrag man leistete. Dafür möchte ich mich bedanken!!!

  160. Sehr geehrte Frau Ohoven,

    in dieser schweren Stunde des Abschiednehmens spreche ich Ihnen und Ihrer Familie mein tief empfundenes Beileid aus und verneige mich vor der Leistung Ihres Mannes, dem BVMW Gesicht und Stimme in derart prägnanter Weise verliehen zu haben. Wir verlieren mit ihm einen unermüdlichen Streiter für den Mittelstand.

    In stiller Anteilnahme
    Constanze Koch

  161. Sehr geehrte Frau Ohoven, sehr geehrte Familie Ohoven,
    der unerwartete Tode Ihres Ehemannes und Vaters hat mich sehr erschüttert. Ich bin zutiefst berührt und möchten Ihnen mein herzliches Beileid aussprechen.
    Unser Präsident Mario Ohoven war ein lebenskluger Mann, der mit seinem Wissen und seinem Können den Bundesverband mittelständische Wirtschaft an die Spitze der deutschen und der europäischen Verbandslandschaft gebracht hat. Leidenschaftlich sprach er von “Unserer BVMW-Familie” und richtete sein gesamtes Handeln danach aus.
    Ich verneige mich im Respekt vor seiner Lebensleistung und wünschen Ihnen und Ihrer Familie viel Kraft in diesen schweren Stunden.

    In herzlicher Anteilnahme

    Paul Rehfeld

  162. Lieber Präsident,

    „Es heißt, das immer alles kommt, wie es kommen muss. Wir ziehen unsere vorgeschriebene Bahn.

    Unser Weg steht fest vom Anfang bis zum Schluss, den Jeder geht, so gut er kann. Wenn dem so ist, dann frage ich mich,
    warum in diesem Spiel mancher schon geworfen wird, so furchtbar weit vorm Ziel.“ ( Norbert Radig )

    Sie haben in 22 Jahren Alles erreicht, aus dem BVMW das gemacht, was er heute ist.

    Sie hinterlassen eine BVMW-Familie, die extrem dankbar und Stolz auf Sie ist.

    Ich wünsche mir, dass Sie uns noch hören und beobachten können, wie wir Ihre Ziele jetzt mit noch mehr Elan in die Tat umsetzen.

    Wir haben manchen langen Abend zusammen verbracht, Spaß gehabt und viel gelacht. So viel blieb ungesagt und viel ist noch zu tun.

    Ich bedanke mich für die Zeit, die Sie sich für mich genommen haben. Für die motivierenden, fordernden und freundlichen Worte.

    Manche Dinge versteht man leider erst, wenn es zu spät ist.

    Dass Sie in der BZ oder zur BUTA nicht mehr durch die Tür kommen, ist ein unfassbarer Gedanke und erfüllt mich mit tiefem Schmerz und großer Trauer.

    Sie werden immer in unseren und meinen Gedanken weiterleben.

    Danke für die gute Zeit

    Ihr Ralph Walter

  163. Mario Ohoven hat mich immer wieder mit seiner schier endlosen Energie und seinem Enthusiasmus begeistert und war damit für mich ein großes Vorbild. Seine besondere Art haben ihn gerade zu dem unverwechselbaren und besonderen Menschen gemacht, dem wir so viel zu verdanken haben. Die Nachricht seines Todes hat mich sehr getroffen, zumal wir vor wenigen Tagen einen sehr spannungsgeladenem Abend in Baden-Baden verbracht haben, zu dem ich zum Senator berufen wurde. Zum letzten Senator mit ihm als Präsident. Für mich ist es um so mehr eine Verpflichtung seinem Vorbild nachzueifern und den Senat mit Leben zu erfüllen.
    Danke Mario Ohoven für alles!

    Jörg Weller und Nadine Priesterjahn

  164. Yusuf Maítama Tuggar (Ambassador of the Embassy of the Federal Republic of Nígería): “0п behalf of the offícers of the Embassy of Nigería ín Berlin and the Government of Nígería, I convey my deepest condolences to his family and the staff inembers of the Bundverband míttelständíscher Wírtschaft. Please accept the assurance of my síncere sympathy and regards.”

  165. Liebe Familie Ohoven,

    mich hat die erschreckende Nachricht vom Tod von Herrn Ohoven tief getroffen und ich bin froh, dass ich Herrn Ohoven auf der letzten Bundestagung noch erleben durfte. Es ist mir ein Bedürfnis auf diesem Wege mein empfundenes Beileid und meine aufrichtige Anteilnahme auszusprechen.
    Ich hoffe, dass in den schweren Stunden des Schmerzes, Worte von Freunden und Bekannten etwas Trost spenden können. Als Repräsentantin des BVMW möchte ich auch dazugehören.

    Karin Walkenbach

  166. Nabijon Kasimov, Botschafter der Republik Usbekistan: “Herr Prof. Ohoven war für uns mehr als nur ein Geschäftspartner, der einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen unseren Ländern geleistet hat – er war unser Freund. Wir sind dankbar für die gute Zusammenarbeit mit ihm und die vielen angenehmen, auch privaten Gespräche. “

  167. Der Junge Mittelstand Region Ruhr Ost: “Wir sind zutiefst erschrocken über diesen plötzlichen Verlust. Im Namen aller Jungen UnternehmerInnen der Region Ruhr Ost, sprechen wir unsere aufrichtige Anteilname aus.”

  168. Mein Beileid und Mitgefühl für die Familie, die nun zurück bleibt in ihrem Kummer. Ein schrecklicher Verlust. Es ist egal, zu welchem Zeitpunkt man einen Mensch verliert – es ist immer zu früh und tut immer weh!

  169. Mit diesem wertvollen Menschen verliere ich persönlich meine Gallionsfigur, die mich ein halbes Leben lang geprägt hat. Mario OHOVEN war mir immer ein Vorbild in den vielen und so schönen Jahren unserer erfolgreichen Zusammenarbeit, die ich gern noch viele Jahre mit ihm weiter gemeinsam geniessen wollte. Dass er uns jetzt so grausam entrissen wurde, macht mich unendlich traurig. Das Andenken an diesen so wertvollen Menschen werde ich bis zu meinem letzten Atemzug aufrechterhalten. Seiner Familie möchte ich mein großes Mitgefühl zum Ausdruck bringen und wünschen, daß sie diesen schmerzhaften Verlust in ihrem festen Glauben an ein Wiedersehen verkraften werden. Ich trauere mit Euch/Ihnen. Hartmut F. Hielscher

  170. Liebe Familie Ohoven,
    der schwerste Schicksalsschlag, den man sich vorstellen kann, hat Sie leider getroffen. Es fällt mir nicht leicht, die passenden Worte zu finden.
    In diesen schweren Stunden des Abschiednehmens sind meine Gedanken bei Ihnen. Ich spreche Ihnen mein aufrichtiges Mitgefühl aus und teile Ihren schmerzlichen Verlust und bin in Gedanken bei Ihnen.
    Der BVMW verliert einen Präsidenten, der nicht zu ersetzen ist. Die Lücke, die Mario Ohoven hinterlässt, kann nicht wieder gefüllt werden.
    Gerade in den letzten Jahren hatte sich zwischen Mario Ohoven und mir ein freundschaftliches Verhältnis entwickelt, dass ich sehr vermissen werde, ebenso die vielen gemeinsamen Auslandsreisen, auf denen wir uns näher gekommen sind.
    Ich bin dankbar, dass ich nunmehr 12 Jahre an der Seite von Mario Ohoven wirken konnte.
    Ich werde ihn sehr vermissen.
    Ihnen, liebe Familie Ohoven wünsche ich die Kraft, die Sie in nächster Zeit benötigen.
    In unendlicher Traurigkeit verbleibe ich

    Ihr

    Detlef Blome, Leiter der Wirtschaftsregion

  171. „Man lebt zweimal: das erste Mal in der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung.“
    Honoré de Balzac

    Die Nachricht über Mario Ohoven plötzliches Ableben hat mich sehr ins Herz getroffen.
    Ich bin noch nicht sehr lange Repräsentantin des Bundesverbandes, ich bin sehr überzeugt von der gesamten Idee und den Möglichkeiten für die Unternehmen und ich strebe noch mehr Erfolg in meiner Region Potsdam und Umland an.
    Gerade die Plötzlichkeit des Unglücks macht uns Menschen sehr zu schaffen;
    wir brauchen eine Weile, um zu verstehen, dass das Leben weitergeht.
    Er war ein so großartiger Mensch, der alle mitriss mit seinen Ideen, er war die Stimme für den Mittelstand, er hat mich mit seiner Persönlichkeit begeistert.
    Es ist schwer, einen geliebten Menschen zu verlieren, aber es ist tröstend zu erfahren, wie viel Liebe, Freundschaft und Achtung ihm entgegengebracht wurden.
    Für die kommende Zeit wünschen Ich Ihnen, liebe Frau Ohoven, viel Kraft und die Unterstützung durch Ihre Familie, Verwandten und Freunde.

    In aufrichtiger Anteilnahme
    Birgit Derwanz-Dahlmann

  172. Ich bin immer noch tief betroffen, schockiert, ja mehr noch sprach – und fassungslos. Über 2 Jahrzehnte lang war Mario Ohoven für mich eine prägende Persönlichkeit, ein Visionär, ein führender Denker und Lenker im BVMW. Er war nicht nur das Gesicht und die Stimme für unseren Verband, sondern er war auch ein Vorbild für mich mit seiner unglaublichen Hingabe und Leidenschaft für diesen, unseren Mittelstand.
    Mario Ohoven und sein politisches Credo werden uns fehlen und eine große und kaum zu schließende Lücke hinterlassen.
    Ich bin dankbar für einen Weg von fast 20 Jahren, den ich gemeinsam mit Herrn Ohoven gehen durfte.
    Das Leben ist vergänglich, doch Achtung und die positiven Erinnerungen an M. O. bleiben für immer.

  173. Sehr geehrte Frau Ohoven,
    sehr geehrte Familie Ohoven,

    mein Beileid sende ich den Hinterbliebenen. Ich wünsche Allen viel Kraft für die kommende Zeit.

    „Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.“
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  174. Verband deutscher Unternehmen (VdU) auf Facebook: “Der VdU trauert um Mario Ohoven, langjähriger Präsident des BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft und eine wichtige Stimme des Mittelstandes. Sein plötzlicher Unfalltod hat uns zutiefst erschüttert. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie. #VdUptodate”

  175. Sehr geehrte Frau Ohoven,
    sehr geehrte Familie Ohoven,

    wir sind erschüttert und sprachlos.
    Zum Tod von Mario Ohoven möchten wir Ihnen unser tief empfundenes Beileid ausdrücken und wünschen Ihnen allen viel Kraft und Zusammenhalt für die schwere bevorstehende Zeit.

    In stiller Trauer
    Sabine & Alois Kreins

  176. Die Nachricht vom plötzlichen Tod des Präsidenten vom BVMW Mario Ohoven erschütterte uns zu tiefst. Unser Team von Berlin Event ist in tiefer Trauer. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen engsten Weg Begleitern. Ihnen gilt unser tief empfundenes Mitgefühl. Der Mittelstand verliert mit Präsident Mario Ohoven, eine markante Persönlichkeit, seinen größten Repräsentanten und seine kraftvollste Stimme.

    In stiller Anteilnahme, Erinnerung und Dankbarkeit.

    Olaf Marsson, Marco Worm und Mitarbeiter von Berlin Event

  177. Mit großem Bedauern haben wir die Nachricht vom Unfalltod von Herrn Ohoven vernommen.
    Das ist unsagbar traurig und ein großer Verlust für den Mittelstand.
    Gerade in dieser schwierigen Zeit hätte er sicherlich noch viel für unseren Verband leisten können.

    Wir verehren Ihn für seine außerordentlichen Leistungen in unserem Verband BVMW e.V.,
    bedauern sehr das tragische Ereignis und drücken der hinterbliebenen Familie unser Beileid aus.

  178. Mir fehlen die Worte. Er ist eine Legende für die deutsche Wirtschaftsgeschichte. Der Familie sei gesagt, dass wir bei Ihnen sind und Ihr Mann/ Vater/ Onkel Unglaubliches geleistet hat und sein Name für immer mit großer Ehre getragen werden wird.

  179. Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren. (Joh. Wolfgang v. Goethe)
    Vielen Dank für Dein Engagement, als Stimme des Mittelstandes.
    Meine Gedanken sind bei Deiner Familie.

  180. Als Partner einer BVMW Kreisverbandsleiterin habe ich H.Ohoven als brillianten Redner erleben dürfen.
    Seine Video Botschaften bestachen durch klare Wortwahl und eine besondere Rhetorik.
    Er wird dem BVMW, dem Mittelstand, der deutschen Wirtschaft fehlen.

  181. Auch mit ein paar Tagen Abstand bleibt die Nachricht unfassbar.
    Ich durfte in meinem Berufsleben weltweit viele herausragende Persönlichkeiten kennenlernen, aber kaum eine wie Mario Ohoven.
    Er war und bleibt ein ganz Großer, ein Vorbild. Charismatisch, willensstark und voller Energie, hartnäckig, unermüdlich, mit einer unglaublichen Hingabe an seine Mission, dabei auch charmant und humorvoll.
    Er wird uns allen sehr fehlen.
    Mein Mitgefühl und aufrichtiges Beileid gilt seiner Familie, seinen Freunden und seinem Team.
    R.I.P. Mario Ohoven

    Roland Dilmetz

  182. Unser herzlichstes Beileid. Mit Mario Ohoven ist eine große Persönlichkeit aus unserer Mitte gerissen worden – noch unfassbar, erinnern wir uns an den ersten Tag unserer Begegnung auf dem Petersberg 1998 zur Wahl als BVMW-Präsident; immer optimistisch hat er Vielen Mut gemacht bis zuletzt. Seine Visionen verfolgen wir weiter!

  183. Ich hatte die große Ehre, Mario Ohoven vor über 3 Jahren vorgestellt zu werden. Ich war und bin fasziniert von seiner Ausstrahlung, Durchsetzungskraft, von seinem Tun und Handeln für den BVWM, seiner stets offenen und klaren Worte! Ich habe ihn mehrfach getroffen und er hat sich immer die Zeit für ein kleines Gespräch mit mir genommen. Dafür bedanke ich mich, das macht mich stolz!
    Bertold Brecht sagte: “Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt”

  184. Mario Ohoven ist in seiner Präsenz unvergesslich. Er ist und bleibt. Er hat den BVMW geprägt, gedacht, gelenkt, gemacht. Er hat Großartiges geleistet und darauf sind wir stolz. Für immer. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie in dieser schweren Zeit. Lasst uns weiter an diesem Werk arbeiten, gemeinsam und stark – so wie es sich für die BVMW Familie gehört.

  185. Mein herzliches Beileid,
    auch ich bin tief betroffen und kann es noch nicht richtig realisieren. Eine charismatische Persönlichkeit und ein Mensch mit Werten, die unsere Gesellschaft braucht. Ich wünsche der Familie und uns BVMW‘lern viel Kraft für die kommende Zeit.
    Herzlichst
    Astrid Mangold

  186. R.I.P.
    Ein schmerzvoller Abschied einer so gewichtigen Stimme des deutschen Mittelstandes. Gerade heute braucht die Wirtschaft – und ganz besonders der Mittelstand – eine starke Stimme. Möge das Erbe von Mario Ohoven im Rahmen seiner Nachfolge fortbestehen.

  187. Jetzt sprachlos …

    Ein kraftvoller Redner (erlebt in Köln 2019) und bemerkenswerter LEITWOLF! eines ganzen Verbandes. Sein Tod war absolut unnötig und gerade jetzt verlieren wir einen Fels in der Brandung, wo Stabilität und Sicherheit GROSS GESCHRIEBEN wird, aber Mut und Zuversicht leider weniger gelebt. Genau da braucht es Führungskräfte wie er eine war. RIP

    DerFUCHS

  188. Katarina Barley (SPD, Bundesministerin a.D.; Mitglied des Europäischen Parlaments) auf Twitter: “Ein Charakterkopf, ein Paradiesvogel ist nicht mehr unter uns. In meiner Zeit im Politischen Beirat des ⁦@BVMWeV haben wir uns inhaltlich immer mit deutlichen Worten auseinander gesetzt. Der menschliche Respekt blieb bis zum Ende. RIP Mario Ohoven.”

  189. Mario Ohoven war eine außergewöhnliche Persönlichkeit. Ein großer Rhetoriker, Verkäufer und Unternehmer mit Leib und Seele. Seine Leidenschaft für den Mittelstand hat mich schon immer enorm inspiriert, ich habe großen Respekt vor seiner Leistung. Er war ein echter Macher, der eine große Lücke hinterlässt. Für den BVMW, für den deutschen Mittelstand und für die deutsche Wirtschaft. Denn er hat als einer der wenigen immer deutlich gesagt, was Sache ist und klare Kante gezeigt. Mario Ohoven hat Millionen von Selbstständigen und Mittelständlern eine Stimme gegeben und für sie gestritten. Er wird mir fehlen – ich kann kaum glauben, dass er mir in der vergangenen Woche in Baden-Baden noch auf die Schulter klopfte. Mein herzliches Beileid an seine Familie.

  190. Die Nachricht von dem tragischen Unfalltod des Mittelstands-Präsidenten Mario Ohoven und uns sehr erschüttert. Seit Anfang 2010 unterstützen wir den BVMW bei der Gestaltung des Unternehmermagazins DER MITTELSTAND, welches ein besonderes “Herzensprojekt” von Herrn Ohoven war und maßgeblich in jeder Ausgabe von ihm geprägt wurde. Bei zahlreichen Veranstaltungen haben wir ihn als einen leidenschaftlichen und charismatischen Kämpfer für die Belange von Unternehmen aus dem Mittelstand erlebt. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Freunden, Kollegen und allen, die im nahestanden.

    Im Namen aller Mitarbeiter und der Geschäftsleitung der Mattheis Werbeagentur
    Claudia Mattheis

  191. Die Nachricht vom Tod Präsident Mario Ohoven erfüllt mich mit tiefer Trauer. Meine Gedanken sind bei seiner Familie. Ihr gilt mein tief empfundenes Mitgefühl. Der Mittelstand verliert mit Präsident Mario Ohoven seinen größten Repräsentanten und seine kraftvollste Stimme.
    In stiller Anteilnahme, Erinnerung und Dankbarkeit.

    Kondolenzschreiben_HerrnOhoven

  192. Es ist für mich noch immer noch unfassbar. Die Zeit steht still. Ein ganz Großer ist von uns gegangen. Ein unermüdlicher Kämpfer für den Mittelstand und großes Vorbild. Kein Anderer hat für den BVMW und den Mittelstand so viel gegeben. Wir sind unendlich traurig! Er fehlt uns sehr! Danke für Alles!
    R.I.P. 🖤

  193. Liebe Familie Ohoven,

    ein schmerzlicher Verlust für Sie als Angehörige und auch für die BVMW-Familie, wie er uns gerne genannt hat … und er hat es so gemeint, wie er es sagte! Ich wünsche Ihnen in dieser schmerzenden Zeit viel Kraft und bin in Gedanken bei Ihnen.

    Herzliche Grüße
    Britta Möller

  194. Der Tod von Mario Ohoven hat uns alle tief bewegt und betroffen gemacht.
    Ich möchte der Familie und allen Vertrauten und Freunden die notwendige Kraft wünschen, diesen Verlust zu bewältigen und neuen Mut zu fassen.
    Für den Vorstand und die Belegschaft der TÜV NORD GROUP

  195. Bill Li (Director of the Hong Kong Economic and Trade Office in Berlin):

    “We learnt with sadness about the tragic accident of President Mario Ohoven. I still recall vividly his friendliness when we met at my office’s Chinese New Year reception held earlier in February this year. Please accept our condolences, and he will be dearly missed.”

  196. S.E. Zoran Milanović (Präsident der Republik Kroatien):

    “When we recently met and discussed the development of mutually beneficial cooperation between the Republic of Croatia and the Federal Republic of Germany in a number of fields, Mr. Ohoven made an impression on me as a person who possesses immense knowledge on the economic circumstances in Europe and the world. He had a very strong desire to keep building on his many, great business successes, and that is how I will always remember him.

    I am confident that the legacy of Mr. Ohoven’s dedicated work aimed at bolstering ties between Croatia and German entrepreneurs will leave powerful foundations for a thriving future economic cooperation between our countries – the way he wanted it.”

  197. Aden Mohamed Dileita , Botschafter der Republik von Dschibuti: “on behalf of the Government of the Republic of Djibouti an.d myself, I would like to offer our heartfelt condolences to the family and the BVMW for the tragic passing of Mr. Mario Ohoven. I had the honor to meet him on several occasions, and he truly was a remarkable and outstanding man, of great integrity and a good friend of the Republic of Djibouti. Especially to his wife and children I present heartfelt condolences and pray that
    they find the strength in this moment of deep sorrow. Please accept, the assurances of my highest consideration.”

  198. I.E. Christa Castro Varela (Botschafterin der Republik Honduras):

    “It is with great sorrow, that I am addressing you this morning, in reference to the passing away of Mr. Mario Ohoven, former President of the BVMW Federal Association of Medium-Sized Businesses Germany, and extraordinary entrepreneur who worked for the cause of SME´s across Europe.

    On behalf of the people and Government of the Republic of Honduras I would like to express our deepest condolences to all the BVMW officials.”

  199. S.E. Dauren Karipov (Botschafter der Republik Kasachstan):

    “Ich erinnere mich noch gut an die Treffen mit Herrn Ohoven während unserer bilateralen Veranstaltungen. Im Laufe der Jahre hat sich eine innige Freundschaft voller Hilfsbereitschaft und Vertrautheit entwickelt. Mit seinem Tod haben wir einen verlässlichen Partner im Bereich Internationale Zusammenarbeit und geschätzten Kollegen verloren.”

  200. S.E. Md. Mosharraf Hossain Bhuiyan (Botschafter der Volksrepublik Bangladesch):

    “The Embassy had a cordial relationship with him. I have also been informed that Professor Mario Ohoven welcomed the Hon’ble Foreign Minister of Bangladesh on 18 Oer 2019 at the BVMW Federal Center in Berlin during the Hon’ble Foreign Minister’s official visit to Berlin and had a fruitful dicussion, sharing of ideas on how to promote the business interest and strengthening mutual cooperation between the SMEs of the two countries.”

  201. S.E. Dr. Péter Györkös (Botschafter von Ungarn):

    “Herr Ohoven war ein außergewöhnlicher Mensch, der mit seinem charismatischem Persönlichkeit die Interessen der deutschen und europäischen mittelständischen Wirtschaft über Jahrzehnte erfolgreich vertreten hat und gerade für die Belange Ungarns stets ein offenes Ohr hatte. Seine Reisen nach Ungarn und seine Besprechungen auf höchster Ebene dort waren Erfolge seines unermüdlichen Engagements, seine Anwesenheit auf den Veranstaltungen der Botschaft von Ungarn waren für uns stets eine Ehre und eine große Freude.”

  202. S.E. Luigi Di Maio (Außenminister der Italienischen Republik):

    “Ich schließe mich den Beileidsbekundungen zum unerwarteten Verlust einer führenden Persönlichkeit in Wirtschaft und Gesellschaft an, die ihr Leben der Arbeit für die Wirtschaftswelt der kleinen und mittleren Unternehmen, dem schlagenden Herz eines europäischen Wirtschaftsgefüges, gewidmet hat.

    Er hinterlässt uns ein Vermächtnis an Wissen, Engagement und Visionen, das wir weiter vergrößern müssen.

    Im Namen der italienischen Regierung und persönlich spreche ich seiner Familie mein tief empfundenes Beileid aus und übermittle ihr meine Anteilnahme und Solidarität.”

  203. S.E. Scheich Abdulla Mohammed Al-Thani (Botschafter des Staates Katar):

    “Herr Ohoven war das Gesicht des BVMW bei der Unterstützung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen mittelständischen Unternehmen der Bundesrepublik und die des Staates Katar. Dafür gilt ihm unsere tiefe Verneigung und Dankeschön.”

  204. Eine starke Persönlichkeit, die sich nicht vom politischen Establishment hat einschüchtern lassen.
    Unsere Gesellschaft braucht dringend solche Menschen mit Charakter und Profil, damit die objektive Orientierung nicht durch
    die Melange aus Presse und Politik die Gesellschaft nicht vollends vereinnahmt und manipuliert.

  205. S.E. Mustapha Adib (Botschafter der Libanesischen Republik in der Bundesrepublik Deutschland):

    “Mit ihm verlieren der BVMW und auch die Bundesrepublik Deutschland einen hochgeschätzten Wirtschaftsvertreter, der seine Aufgabe als Mission verstand und mit Hingabe erfüllte.”

  206. Mit großer Betroffenheit habe ich vom plötzlichen Unfalltod unseres Präsidenten erfahren. Ich bin erst seit kurzem dabei, erinnere mich gerne an seine flammende Rede für den deutschen Mittelstand auf unserem Treffen vor kurzem in Königswinter.

    Ein großer Verlust. Ein Großer ist von uns gegangen. Meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden.

    Stefan Weiß
    Bundeswirtschaftssenat

  207. Dr. h.c. Mania Feilcke-Dierck (Präsidentin des Ambassadors Club):

    “Deutschland verliert mit ihm einen außergewöhnlichen Menschen, der Gesicht und Stimme des Mittelstandes seit Jahrzehnten war. Der Ambassadors Club verliert sein engagiertestes Ehrenmitglied! Und ich verliere einen sehr guten Freund! Mario fehlt mir und uns allen schon jetzt!”

  208. Charismatisch – Leidenschaftlich – Energie- und Kraftvoll – Herzlich. Stets den Fokus in das Hier und Heute mit dem Blick in die Zukunft.
    So habe ich Mario Ohoven wahrgenommen. RIP
    Mein tiefes Mitgefühl für die Familie und auch engste Freunde.

  209. Mario Ohoven hat Großes geleistet für die Wirtschaft, für den Mittelstand und für den BVMW. Ich bin dankbar, dass ich gut 6 Jahre von seinem Engagement und Wissen profitieren konnte. Danke Mario Ohoven.

  210. „Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird.“ (von Immanuel Kant)
    Unser Präsident Mario Ohoven ist unvergesslich für uns. Seine Stärke und seine Stimme wird immer in unserem Gedächtnis bleiben. Gerne denke ich an unsere Gespräche zurück. Ich bin dankbar, dass ich ihn persönlich kennen lernen durfte. Ein charismatischer Mann der genau wusste was er sagt – unvergesslich. Lebe wohl <3 und meine Gedanken sind bei seiner Familie.

  211. Unsere Wege haben sich über die Jahre immer wieder gekreuzt, auf politischen Veranstaltungen, bei runden Tischen oder Verbändeanhörungen. Ich habe unsere Diskussionen und Gespräche immer sehr genossen. Seine Geradlinigkeit, Klarheit und Offenheit wird in der politischen Debatte fehlen. Der Mittelstand hat seinen bedeutendsten Fürsprecher, die Politik einen geradlinigen und visionären Impulsgeber und wir alle einen besonderen Menschen verloren.

  212. „Unser Leben ist die Geschichte unserer Begegnungen.“
    (Anton Kner, 1911-2003 Pfarrer und Schriftsteller)
    ——
    Ich bin dankbar, daß ich Mario Ohoven kennen und schätzen lernen durfte.

  213. Jäh aus dem Leben mit voller Schaffenskraft gerissen, hat Mario Ohoven als Mr. Mittelstand wie kein Anderer dem Mittelstand ein Gesicht gegeben. Sein Tod ist ein schwerer Verlust für uns alle, die für den Mittelstand kämpfen. Mario Ohoven bleibt unvergessen.
    Mein ganzes Mitgefühl gehört der trauernden Familie Ohoven.

  214. Liebe Familie Ohoven, mein aufrichtiges Beileid. Ich wünsche Ihnen viel Kraft für die nächsten Wochen und Monate. Es ist noch nicht zu fassen, dass die wichtigste Stimme für den Mittelstand nicht mehr unter uns ist und nicht mehr für und mit uns kämpfen kann. Ich verneige mich in Dankbarkeit. Seine Dynamik und Stärke wird uns fehlen. Ich persönlich habe wenige Menschen kennlernen dürfen, die so charismatisch aber immer mit dem Herzen bei allen Themen und an allen Fronten gekämpft haben. Danke Mario Ohoven

  215. Die letzten 15 Jahre arbeiten mit und für den BVMW waren ohne Mario Ohoven für mich nicht denkbar.
    Das soll jetzt von einer Sekunde auf die andere vorbei sein. Auch das ist nicht denkbar.
    Seine Visionen für einen starken Mittelstand bleiben uns erhalten, sein Geist beflügelt uns, diese umzusetzen.
    Den Hinterbliebenen viel Kraft und
    R.I.P. Mario Ohoven

  216. Er war ein Mensch mit Ecken und Kanten und mit einem großen Herz. Solche Menschen sind selten und wertvoll, umso mehr schmerzt es ihn nicht mehr in unserer Mitte zu wissen. Er wird fehlen! Lieber Herr Ohoven Sie waren ein Vorbild für mich! Vermutlich sind Sie schon dabei einen himmlischen BVMW zu organisieren. Ganz werden Sie den irdischen BVMW nie verlassen, den in unserem und meinem Herzen werden sie immer bleiben.

  217. Mit Bestürzung haben wir vom Unfalltod unseres Präsidenten Mario Ohoven erfahren.
    Für die kommende, schwere Zeit wünschen wir der Familie viel Kraft und
    die Unterstützung von außen, durch Verwandte und Freunde.
    In aufrichtiger Teilnahme
    Ferdinand & Ruth Munk mit Team der GÜNZBURGER STEIGTECHNIK

  218. Mit dem Tod eines geliebten Menschen verliert man vieles,
    niemals aber die gemeinsam verbrachte Zeit.

    Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, ist nicht tot, der ist nur fern.
    Tot ist nur, wer vergessen wird. (Immanuel Kant)

    Alles was schön ist bleibt auch schön, auch wenn es welkt. Und unsere Liebe bleibt Liebe,
    auch wenn wir sterben! (Maxim Gorki)

  219. Unser herzliches Beileid gilt jetzt der Familie Ohoven und wir wünschen vor allen Trost und das Sammeln der notwendigen Kraft für die Zukunft.
    Als Mitglied des Wirtschaftssenats durften wir Mario Ohoven als ständigen Vertreter der Interessen und Kämpfer für die Belange für uns, als mittelständische Unternehmen und deren Unternehmer, hautnah erleben und auch die Intensität der gemeinsamen Diskussionen genießen. Dafür möchte ich mich persönlich bedanken. Mario Ohoven hat den BVMW nicht nur über viele Grenzen (national und international) hinaus bekannt gemacht, sondern seine Stimme – und damit auch “wir” – wurden gehört und mehr und mehr als wichtiges Organ wahrgenommen. Er hinterlässt nicht nur dieses Erbe sondern auch eine Verpflichtung: Für die Stärkung der unserer Positionen politisch wie auch wirtschaftlich in seinem Sinne weiterzuarbeiten.

  220. Als Mitglied des Wirtschaftssenats möchten wir unsere Anteilnahme ausdrücken. Alle Kraft und Wünsche gelten nun der Familie ! Wir werden getreu dem Motto #SmarterTogether alles dafür tun um dem Mittelstand die Stärke zu verleihen für die Herr Ohoven gekämpft hat.

  221. Er war das Gesicht und der Kopf des BVMW. Ein streitbarer Kämpfer für Interessen der großen und besonders auch der kleineren Unternehmen des Mittelstands. Wir werden ihn vermissen. Aber auch das ist sicher. Wir werden in seinem Sinne weiterkämpfen und den Verband ausbauen und weiterentwickeln. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

    Josef Mitterhuber

  222. „Jede Erfahrung, jeder Gedanke, jede Information, aber auch jede Art von Gefühl im Lauf unseres Lebens werden in unserem Unterbewusstsein als kleine Programme gespeichert“ Mario Ohoven, BuTa Stuttgart

    Lieber Präsident Ohoven, DANKE für alles!

    Liebe Familie Ohoven,
    in dieser Grenzsituation des Lebens, die all Ihre Kräfte und all Ihren Mut herausfordert und das höchste an seelischer Leistung abverlangt, stehen wir, Ihre BVMW Familie, ganz nah bei Ihnen.
    Ich möchte Ihnen mein herzliches Beileid zu Ihrem schmerzvollen Verlust ausdrücken und Ihnen für die kommende Zeit des Trauerns, Begreifens und Abschiednehmens ganz viel Kraft, Zuversicht sowie Gottes Unterstützung wünschen.
    Mario Ohoven liebte die Arie „Nessun Dorma“, hier mit Tenor Fabio Andreotti bei unserer Bundestagung. Diese Arie höre ich künftig in ehrenvollem Gedenken an einen ganz herausragenden Menschen, der für unseren Verband und für seine Mitglieder stets an vorderster Front kämpfte und dabei persönliche Bedürfnisse oft hinten angestellt hat.
    Eine elegante und charismatische Persönlichkeit ist gegangen.
    Präsident Ohoven, Sie fehlen, und es bleibt die Dankbarkeit für die gemeinsamen Jahre.
    Petra Hetzel, Stuttgart

  223. Sehr geehrte Frau Ohoven, sehr geehrte Familie Ohoven,

    mein aufrichtiges Mitgefühl und tiefe Anteilnahme zum Tode von Herrn Mario Ohoven. Mein Mitgefühl gehört Ihnen und Ihrer Familie. Ich trauere zutiefst mit Ihnen.
    22 Jahre enger Zusammenarbeit haben auch mich geprägt. Ich bin dankbar, dass ich einen so langen Weg mit ihm gemeinsam gehen durfte, und es ist sehr schwer, von einem hochgeschätzten Menschen Abschied zu nehmen. Ich werde Mario Ohoven vermissen, vergessen nie.

    Werner Krüger

  224. Erinnerungen sind wie Sterne in der Nacht sie funkeln in unseren Herzen.

    Sie geben uns Kraft, das Werk fortzusetzen das du begonnen hast.

  225. Meine Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei Ihnen, liebe Familie Ohoven. Der Tod reißt klaffende Lücken in unser Leben und stets bewegen uns so viele unbeantwortete Fragen. Was hätte wir uns noch sagen müssen, wie viele Gelegenheiten haben wir verstreichen lassen, einander nahe zu sein…

    Mit Worten von Friedrich Nietzsche wünsche ich Ihnen, liebe Familie Ohoven, alle Kraft, diesen Verlust zu überwinden und im Gedenken an einen großartigen Menschen Freude zu finden, Anteil an einem wertvollen Leben genommen zu haben: „Der Tod ist nicht der Feind des Lebens überhaupt, sondern das Mittel, durch welches die Bedeutung des Lebens offenbar gemacht wird.“

    Thomas Kolbe

  226. Ich versuche immer noch zu erfassen, zu begreifen. Das wird aber sicher noch dauern.

    Es ist noch nicht so lange her, da hat er mir durch ähnlich harte und schwere Stunden geholfen, warmherzig und sehr feinfühlig – das werde ich ihm niemals in meinem Leben vergessen.

    Mario Ohoven hat mit dem BVMW – seinem Lebenswerk – etwas Unglaubliches, Nachhaltiges und Erfolgreiches geschaffen, wenige könne dies sagen von ihrem Leben. Ein solches unermüdliches Engagement mit so wichtigen Erfolgen und unüberhörbarer Stimme für den deutschen Mittelstand – über Jahrzehnte hinweg – ich bin stolz und sehr dankbar Mario Ohoven gekannt zu haben. Er hat uns alle gefordert, aber er hat uns um so mehr auch gefördert. Das machte ihn aus.
    In Gedanke sind wir bei seiner Familie in diesen schweren Stunden und sprechen unser zutiefst empfundenes Beileid aus.

    Worte können wenig ändern, sollen lindern, spenden Trost und Mitgefühl- mit diesem Wissen versuche ich diese Zeilen hier zu schreiben.
    Wir werden in seinem Sinne den Weg gemeinsam weiter gehen, uns ein Beispiel an seinen Werten, an seinem Wirken nehmen.

    Tief traurig trauern wir, leise, respektvoll und dankbar für so so Vieles.

    Gerd Woldmann und Familie

  227. Mein Beileid gilt der Familie und ich wünsche allen Kraft und Trost.
    Mario Ohoven hat den BVMW über viele Grenzen hinaus bekannt gemacht und sich überall, mit unglaublicher Energie, für den Mittelstand eingesetzt.
    Seine Stimme und damit der Verband wurden gehört und respektvoll in seiner Lobby- und Interessensarbeit wahrgenommen. Für die Stärkung der KMUs politisch wie wirtschaftlich war er sehr erfolgreich auf vielen Ebenen unterwegs. Wir werden in seinem Sinne weiterarbeiten.

  228. Völlig unerwartet erreichte mich die Meldung vom Tod Mario Ohovens am Wochenende – gerade noch im Meeting am Mittwoch voller Energie – gerade noch eine Glückwunschkarte und ein Buch zum Geburtstag erhalten und jetzt – Leere – Ohnmacht – aber nein: das wäre nicht im Sinne von Mario Ohoven! Immer wieder predigte er in unseren zweiwöchigen Meetings: “Ihr da draußen seid das Gesicht des BVMW – jetzt, wo 70% sich hängen lassen, sind wir aktiv – seid laut!”. Genau mit dieser Energie müssen wir nun zusammen stehen und gemeinsam den BVMW weiter nach vorne bringen – wir werden laut sein auf allen Kanälen und diese tiefe Krise nutzen, gestärkt aus ihr hervor zu gehen getreu seinem Motto “Angst macht arm – Krisen sind etwas für Macher – eine Krise ist der Abschied von Gewohnheiten!”

    “Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude” (Dietrich Bonhoeffer)

  229. Mein Beileid und Mitgefühl für die Familie.
    Mario Ohoven hinterlässt deutliche und wirkungsvolle Spuren in der Geschichte des Mittelstandes.
    Der Mittelstand braucht Kämpfer wie ihn.

  230. Vor 10 Jahren habe ich Mario Ohoven kennengelernt und seither erleben dürfen, mit welcher Energie und Hartnäckigkeit er sich für den Mittelstand eingesetzt hat. Der Verband hat sich unter seiner Präsidentschaft außergewöhnlich stark entwickelt und bietet heute ein umfangreiches Angebot für seine Mitglieder in allen unternehmerischen Bereichen.
    Ich habe ihn auch als Kunstliebhaber und -förderer kennengelernt und danke ihm für viele inspirierende Begegnungen und Tagungen.
    Für mich ist es einfach unfassbar, dass es ihn nicht mehr gibt. Seiner Familie wünsche ich von Herzen viel Kraft.

  231. Ein wirklich leidenschaftlicher und streitbarer Kämpfer – immer für die gute Sache – fehlt.
    Mein herzliches Beileid gilt der Familie und allen Angehörigen und vor allem auch allen Freunden und Wegbegleitern.

  232. Dieser unfassbare und plötzliche Tod hat mich tief erschüttert .Sie waren zweiundzwanzig Jahre mein Präsident .Ihre Kompetenz
    und ihre vorausschauenden Gedanken werden mir fehlen.
    Vielen Dank für ihren Einsatz für den Mittelstand.

  233. Mit großer Bestürzung habe ich von dem Tod Mario Ohovens erfahren und möchte besonders seiner Familie mein tief empfundenes Beileid aussprechen.
    Dankbar bin ich dafür, dass ich ihn als charismatischen Präsidenten an der Spitze des Bundesverbandes erleben durfte. Für die Interessen des Mittelstandes hat Mario Ohoven sich mit dem nötigen Nachdruck gegenüber der Politik eingesetzt. Er wird uns sehr fehlen!

  234. Sehr geehrte Frau Ohoven,
    Sehr geehrte Familie Ohoven,
    Liebe Kollegen und Freunde der Familie,

    mit großer Bestürzung haben wir vom plötzlichen Unfalltot von Mario Ohoven
    Kenntnis erhalten. Ein großartiger Mensch und Unternehmer ist viel zu früh
    aus dem Leben gerissen worden. Wir verneigen uns vor seiner Lebensleistung und
    seinem unermüdlichen Elan.

    In diesen schweren Stunden möchten wir Ihnen unser tief empfundenes
    Beileid zum Ausdruck bringen und wünschen ihnen die Zeit zur Trauer,
    Kraft und Zusammenhalt für die schwere bevorstehende Zeit.

    Worte sind in diesem Moment gleichzeitig zu viel und zu wenig.

    Was bleibt sind die schönen Erinnerungen und die Dankbarkeit gemeinsam
    ein Stück des Lebensweges gegangen sein zu dürfen.

    Mit stillem Gruss

    Ihre

    Isabell Zerres

  235. Auch wenn ich als neues Mitglied im BVMW Herrn Ohoven nicht mehr persönlich kennenlernen konnte,
    erfüllte mich die Nachricht von seinem plötzlichen Tod mit sehr großer Trauer.
    War er doch ein Macher und Kämpfer an der vordersten Front!
    Mein gesamtes Team und ich wünschen der Familie Ohoven,
    seinen Freunden und allen Mitarbeitern des BVMW viel Kraft für die
    kommende schwere Zeit.
    Wir sind in Gedanken bei Ihnen.

    Von ganzem Herzen
    Ihr Andreas Fischer

  236. DIE ZEIT STEHT STILL!
    Seit dem Wochenende ringe ich um Worte und kann immer noch nicht fassen, wie plötzlich Mario Ohoven aus dem Leben gerissen wurde. Bei mir und in unserem Team steht die Zeit still.
    Mario Ohoven hat den Mittelstand und auch mein Leben über 16 Jahre geprägt. Seine Stimme war die, die Gehör fand. Er war eine Kämpfernatur mit Ecken und Kanten und zugleich bei uns, wenn wir ihn gebraucht haben. Wie groß die Lücke ist, die er hinterlässt, werden wir wohl alle erst mit der Zeit fassen können.
    Seien Sie versichert, dass ich sein Andenken, aber vor allem seine Inspiration und seine Kraft in meiner Erinnerung bewahren werde und ungebrochen für den Mittelstand, Seite an Seite, wie er es gewollt hätte, kämpfen werde!

  237. Es ist für mich immer noch unvorstellbar, dass diese wichtige und einflussreiche Stimme der Wirtschaft nun für immer verstummt sein soll . Mario Ohoven war für mich ein klassischer Unternehmer, der sich nicht nur mit aller ihm zur Verfügung stehenden Kraft für die Interessen des Mittelstands eingesetzt hat, dabei aber auch gemeinsam mit seiner Frau seinem sozialen Gewissen gefolgt ist. Wir alle und besonders ich im Vorstand des BVMW werden ihn sehr vermissen. Gemeinsam trauern wir um einen charismatischen Repräsentanten des deutschen Mittelstands Ich habe seine Ecken und Kanten, aber besonders auch sein empathisches und sensibles Wesen persönlich kennen lernen dürfen. Raue Schale, aber weicher Kern. Immer ein offenes Ohr für innovative Ansätze besonders im Bereich Arbeit und Soziales. Seine Tatkraft und seine Willensstärke miterleben zu dürfen, war sehr beeindruckend und immer wieder inspirierend.

  238. Mein Beileid gilt der Familie, die einen schweren Verlust erlitten hat. Aber auch der BVMW und damit die mittelständische Wirtschaft haben mit Mario Ohoven einen unermütlichen Kämpfer verloren, der eine große Lücke hinterlässt. Ich wünsche allen viel Kraft bei der Bewältigung ihrer Trauer und bei der Fortsetzung seiner Arbeit.

  239. Seit mehr als 3 Jahren habe ich die Ehre, für den BVMW und den Mittelstand arbeiten zu dürfen.
    Ich habe Mario Ohoven immer als visionären Antreiber und exzellenten Motivator erlebt, der eben nie ein Blatt vor den Mund nahm, egal wer im Auditorium saß . Das und das unglaubliche tägliche Engagement für mittelständische Unternehmer waren zutiefst bewundernswert und anderen eine Quelle der Inspiration. Mögen sich alle an diesen Werten ein Vorbild nehmen— ich werde dies auch tun!

    In tiefer Trauer und voller Respekt für dieses herausragende Lebenswerk!
    Mein Beileid für seine Familie!
    Oliver Brunn

  240. Mein aufrichtiges Beileid und tiefes Mitgefühl für diesen schweren Verlust.
    Alles hat seine Zeit, Zeit der Stille, Zeit des Schmerzes, Zeit der Traurigkeit und eine
    Zeit der kostbaren, wertvollen, impulsiven persönlichen Erinnerungen.
    Mögen diese Erinnerungen an die gemeinsame Zeit auch Trost spenden.
    R.I.P. Mario Ohoven

  241. Ich kann es immer noch nicht glauben. Will es nicht wahrhaben. Aber ich bin sehr dankbar diesen tollen Mensch, Motivator, Leader, Kämpfer kennen gelernt zu haben. Man hatte immer das Gefühl jeder Erfolg ist ihm zu wenig. So gab es immer mal wieder einen Anschiss. Ach was würde ich dafür geben. Er hatte immer recht. MO fehlt. Aber es ist mir eine Ehre und mein Versprechen gleichzeitig in Mario Ohovens Sinn meinen vollen Einsatz für den BVMW zu bringen.

  242. Gerade jetzt, in einer Zeit, in der es der Mittelstand nun wahrlich nicht leicht hat, geschieht dieses Unglück. Der Tod kommt selten passend. Dass dieser ihn noch mit Hilflosigkeit in seiner letzten Stunde, eingeklemmt im Unfallwagen, quälte, muss für ihn schrecklich gewesen sein. Er hasste Hilflosigkeit.

    Mein herzliches Beileid der Familie, die nun zurück bleibt in ihrem Kummer. Sie konnte sich nicht von ihm verabschieden. Das muss schrecklich sein. Es ist egal, zu welchem Zeitpunkt man einen Mensch verliert – es ist immer zu früh und tut immer weh.

    Mario Ohoven hat uns immer alle angestachelt, nicht mit gesparten Reserven auf den Tag der Abberufung durch Gott zu warten. Das letzte Hemd hat keine Taschen und man weiß nicht, wann die Abberufung kommt. Also soll man immer alles geben. Das war im Umgang mit ihm nicht immer angenehm, aber das hinterlässt er in mir und vielen anderen, wie ich vermute. Und es war richtig: man soll das Leben mit Leidenschaft leben.

    Es wird schwer, die Lücke, die er in unserem Verband hinterlässt, zu füllen. Der Verband ist ihm zu großem Dank verpflichtet. Das nationale und internationale Ansehen des BVMW ist zu großen Teilen seinem Wirken zu verdanken. Mario Ohovens Umtriebigkeit und Klarheit in der Sache hat ihn sehr nach vorne gebracht – eine höchst beachtliche Lebensleistung, die unser aller Respekt mehr als verdient.

  243. Ich bin sehr stolz diesen Mann kennengelernt zu haben. Ich habe vor über zehn Jahren begonnen, für den BVMW zu arbeiten. Mein Freund Michael Woltering hat mich damals angesprochen und “eingefangen”. Dafür bin ich bis heute sehr dankbar.
    Als ich unseren Präsidenten Mario Ohoven kennenlernte war ich schon sehr beeindruckt. Es war klar, laut, undiplomatisch und eckig und kantig. Aber er hatte Rückgrat. Das haben nicht Viele!
    Er war aber auch voller Liebe für seine Berufung, für die Menschen drumherum und seinen BVMW – sein Verband.
    Er hat niemanden hängen lassen und war immer darum bemüht, seinen BVWM Funktionären etwas Besonderes zu bieten. Aber nicht für lau – das musste man sich schon verdienen.
    Und das konnte er sehr gut anerkennen.
    Kurzum – er war ein echter Typ. Und echte Typen brauchen wir im Mittelstand. Keiner wird ihn ersetzen können, das muss uns klar sein. Aber wir können uns an ihm und seinen Zielen orientieren.
    Für einen starken Mittelstand in Deutschland!
    Das war sein erklärtes Ziel und das sollte auch unseres sein.
    Danke Mario Ohoven – Sie waren ein toller Mittelstandspräsident!

  244. Das Präsidium des Ambassadors Club auf Ihrer Homepage:

    “Mit großer Bestürzung haben wir von dem tödlichen Autounfall von BVMW-Präsident Mario Ohoven erfahren. Unsere Gedanken sind jetzt bei seiner ganzen Familie.

    Deutschland verliert mit ihm einen außergewöhnlichen Menschen, der Gesicht und Stimme des Mittelstandes seit Jahrzehnten war. Der Ambassadors Club verliert sein engagiertestes Ehrenmitglied!

    Von ganzem Herzen und in aufrichtiger Anteilnahme

    Das Präsidium des Ambassadors Club”

  245. Einer der großen Visionäre und die “Stimme des Mittelstandes” ist plötzlich und unerwartet von uns gegangen. Mit Mario Ohoven verlässt uns einer der führenden Denker, Charismatiker und stimmgewaltige Persönlichkeit, die ununterbrochen für den Verband BVMW, den deutschen und internationalen Mittelstand sowie für eine freie und liberale Wirtschaft unterwegs war. Als Senator h.c des BVMW werde ich die anregenden Gespräche mit der “Persönlichkeit” Mario Ohoven vermissen. Gerne denke ich viele gemeinsame Stunden, teilweise getragen durch klassische Musik, der er so liebte, in Veranstaltungen, aktuelle Vorträgen, Gesprächskreise sowie in den einzelnen Ausschüssen zurück. Was bleibt, sind die schönen Erinnerungen und zugleich seine ausgesprochenen Leitgedanken, Visionen, Aufforderungen und sein stetiges Mahnen für unsere BVMW Familie bei allem Politischen.
    Persönlich bin ich sehr betroffen und stehe in Gedanken bei seiner Familie und allen seinen Freunden, Mitarbeitern, Kollegen und Partnern.

  246. Mit großer Betroffenheit habe ich vom plötzlichen Unfalltod unseres Präsidenten erfahren. Wir können nur gemeinsam die großen Fußstapfen, die Mario Ohoven hinterlassen hat, schließen.
    Ein „Großer“ von uns ist gegangen.

    Matthias Krieger
    Bundeswirtschaftssenat

  247. Was für eine Ikone des Engagements, der Willenskraft und der Inspiration! Mario Ohoven war immer verbindlich, immer verlässlich, immer menschlich. Bei unserer letzten Begegnung beim Bundeswirtschaftssenat in Bonn war er wie ich ihn in Erinnerung behalten werde: Nahbar, emotional, humorvoll und – voller Ideen, wie die Wirtschaft, der Mittelstand durch die Corona-Krise kommen kann. Ein Patriarch im besten Sinne des Wortes. Danke Mario Ohoven!

    Frank Schmeichel, Verleger
    Mitglied im Bundeswirtschaftssenat

  248. Seine nahezu unerschöpfliche Energie, sein permanenter Einsatz, sein Engagement und seine Freude bei der Führung und Weiterentwicklung des Bundesverbands waren für mich persönlich immer Ansporn, Motivation und Vorbild und ich erinnere mich sehr gerne an seine emotionsgeladenen Vorträge! Seine laute Stimme für den Mittelstand wird uns sehr fehlen.

  249. Dr. Gregor Gysi (Bundestagsabgeordneter der Fraktion DIE LINKE; Mitglied des Politischen Beirats des BVMW) auf Twitter: “Mario Ohoven galt zurecht als Mister Mittelstand – einfallsreich und in hohem Maße verantwortungsvoll. Es war mir eine wirkliche Freude, ihn kennenlernen zu können, und unter seiner Präsidentschaft im Politischen Beirat des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft mitzuwirken.”

  250. Alexander Graf Lambsdorff (Bundestagsabgeordneter der FDP; Mitglied des Politischen Beirats des BVMW) auf Twitter: “Das ist eine wirklich traurige Nachricht 😢. #RIP #Ohoven hatte eine Riesenklappe, aber auch Riesenerfolg. Er hat in der Politik wie kein Zweiter (!) für den #Mittelstand gekämpft. Logisch, ich war nicht immer seiner Meinung, aber mit ihm hat auch Streiten Spaß gemacht. @BVMWeV”

  251. Olav Gutting (Bundestagsabgeordneter der CDU; Mitglied des Politischen Beirats des BVMW) auf Twitter: “Furchtbare Nachrichten. Der Unfalltod von Mario @Ohoven vom @BVMWeV ist erschütternd. Am Donnerstag saßen wir noch zusammen und haben für gute Mittelstandspolitik gekämpft. Ein großer Verlust.”

  252. Paul Ziemiak (Generalsekretär der CDU) auf Twitter: “Mario #Ohoven war ein leidenschaftlicher Kämpfer für den Mittelstand und die deutsche Wirtschaft. Er hat sich mit ganzer Kraft für die Belange von mittelständischen Unternehmen eingesetzt. Mein aufrichtiges Beileid gilt der Familie von Mario Ohoven.”

  253. Lars Klingbeil (Generalsekretär der SPD) auf Twitter: “Das ist sehr traurig. Wir waren nicht jedesmal einer Meinung, aber wir haben gerne und respektvoll miteinander diskutiert. Ich bin sehr dankbar für die Zusammenarbeit. R.I.P. Mario Ohoven.”

  254. Bodo Ramelow (Ministerpräsident des Freistaates Thüringen: “RIP werter Herr Ohoven. Wir waren nicht immer einer Meinung, aber ich habe ihr Agieren für ihre Mitgliedsunternehmen sehr geschätzt. Mit ihnen geht eine gewichtige Stimme für den Mittelstand. Ich trauere mit den Angehörigen und sage Danke für ihr beherztes Engagement!”

  255. Armin Laschet (Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen) auf Twitter: “Mario Ohoven war eine starke und wichtige Stimme des Mittelstands für ganz Deutschland.Oft haben wir uns ausgetauscht, immer konkret, immer an der Sache orientiert. Sein plötzlicher Unfalltod macht mich tief betroffen.Wir in Nordrhein-Westfalen sind im Gedenken bei seiner Familie.”

  256. Christian Lindner (Bundesvorsitzender der FDP) auf Twitter: “Mario #Ohoven war als Präsident des @BVMWeV ein leidenschaftlicher und streitbarer Kämpfer für die Interessen des Mittelstandes. Er hinterlässt eine große Lücke. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. CL”

  257. Norbert Walter-Borjans (Bundesvorsitzender der SPD) auf Twitter: “Das macht mich sehr betroffen. Ich hatte mit Mario #Ohoven in vielerlei Funktion lebhafte und erfrischende, immer am gemeinsamen Ziel eines starken Mittelstandes orientierte Debatten. Seine Stimme wird fehlen.”

  258. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier auf Twitter: “Die Nachricht vom plötzlichen Unfalltod des Mittelstands-Präsidenten Mario Ohoven erschüttert mich sehr. Er hat Großes für die Mittelständische Wirtschaft geleistet. Ich habe ihn sehr geschätzt. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Mitarbeitern. R.I.P.”

  259. Er war ein großer Visionär! Der Mittelstand hat seine kraftvollste Stimme verloren. Möge sein Geist weiter wirken und den BVMW in das neue Zeitalter begleiten.

Hier können auch Sie Ihr Beileid bekunden:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Die maximale Größe für alle Anhänge beträgt 2 MB.
Sie können Ihrer Kondolenz folgende Dateitypen hinzufügen: jpg, jpeg, png, pdf.